Akupunktur private Krankenversicherung

Wer eine private Krankenversicherung hat sollte wissen, dass die Akupunktur mit zu den alternativen Heilmethoden und Naturheilverfahren gehört. Nicht jede gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Heilmethoden. Obwohl sie laut wissenschaftlichen Studien sehr erfolgversprechend ist. Immer wieder werden Patienten durch die Acupuncture von Ihren Leiden befreit. Gerac – Studien und die DÄGfA beweisen, dass Akupunkturnadeln und Scheinakupunktur gegen Migräne helfen.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif.

Welche Leistungen übernehmen die privaten Krankenversicherungen 2017

Akupunktur private Krankenversicherung

Diese Frage kommt immer wieder auf. Obwohl die privaten Krankenkassen als sehr gut gelten und immer wieder in Anspruch genommen werden, so sind die Leistungen doch unterschiedlich. Das Institut Stiftung Warentest hat in einer Studie aufgeschlüsselt welche Leistungen bei der PKV übernommen werden sollten. Dazu gehört die Chefarztbehandlung, die Zahlung des Arzthonorars, Übernahme von Zahnersatzleistungen, Übernahme von Transportkosten, Zahlungen für Hilfsmittel und Vorsorgeuntersuchungen. Hier erfahren Sie mehr über die PKV Leistungen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung eine Akupunkturbehandlung

Die gesetzliche Krankenkassen hat einige Akupunkturbehandlungen in ihren Leistungskatalog mit aufgenommen. Chronische Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen werden dank Akupunktur durch die gesetzliche Krankenkasse bezahlt. Jedoch sind Kopfschmerzbehandlungen nicht mit im Leistungskatalog enthalten. Also werden von der gesetzlichen Krankenversicherung leider auch nicht alle Behandlungen durch Akupunktur übernommen. In diesem Beitrag finden Sie Informationen zum Vergleich zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung.

Übernimmt die private Krankenpolice die geburtsvorbereitende Akupunktur

Auch hier kann man nicht klar „Ja“ oder „Nein“ sagen. Es entscheidet sich ganz eindeutig, wie sich der Vertrag der PKV mit dem Leistungsempfänger gestaltet. Hat der Versicherungsnehmer die alternativen Heilmethoden mit in den Leistungen aufgenommen, übernimmt die private Versicherung diese natürlich. Jedoch wird von den Patienten oft verlangt erst andere Methoden gegen die Schmerzen auszuprobieren. Die Privatkasse erstattet grundsätzlich auch die Kosten für die geburtsvorbereitende Akupunktur.

  • DÄGfA – Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V., gegründet 1951
  • DGfAN – Deutsche Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie
  • AGTCM e.V. – Akupunktur und TCM
  • Berufsverband Deutscher Akupunktur-Ärzte
  • EATCM – Europäische Akademie für TCM

 

Was kann man mit Akupunktur überhaupt behandeln

Damit Sie wissen, ob Sie die Akupunkturleistung der Krankenkasse in Anspruch nehmen müssen, sollten Sie in Erfahrung bringen, welche Gebiete mit der Akupunktur behandelbar sind. Akupunktur kann bei Erkrankungen der Atemwege helfen, bei Schlafstörungen, Augenerkrankungen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und bei Magengeschwüren helfen. Sollten Sie also eine dieser Erkrankungen vorweisen können, ist die Akupunkturleistung bei Ihrer Krankenkasse angebracht. Machen Sie hier den Direkt Vergleich.

Welche private Krankenverträge ist die beste 2018

Laut den Testberichten der einzelnen Testinstitute haben sich einige Krankenversicherungsanbieter herauskristallisiert. Bei den Frauen haben sich die Alte Oldenburger und die Victoria Versicherung durchgesetzt. Bei den Männern sind es die Barmenia und die Hallische Versicherung.

Krankenkassen verweigern Kostenübernahme für Alternativmedizin

Die meisten Naturheilkundeverfahren werden anteilig von der PKV übernommen. Bei der GKV sind diese Methoden nicht massenkompatibel einsetzbar und dadurch nicht für die Mitglieder bezahlbar. Nur mit einer Zusatzversicherungen können gesetzlich Versicherte die Kosten erstattet bekommen. Das gilt für Heilpraktiker und insbesondere für die Akupunkturbehandlung. Eine Krankenzusatzversicherung übernimmt häufig auch die Kosten, welche über die Schulmedizin hinaus gehen. Damit kann der Heilungsprozess deutlich beschleunigt und verbessert werden.

Die Alter Oldenburger Versicherung und die Leistungen

Laut den Statistiken hat die Alte Oldenburger Versicherung bei den Test sehr gut abgeschnitten. Sie hat die Testpersonen mit den Leistungen, die von Ihr übernommen werden überzeugt. Nicht nur die bereits oben aufgeführten Leistungen werden übernommen, sondern auch die alternativen Heilmethoden, dazu zählt auch die Akupunktur werden übernommen. Die Akupunkturleistung findet sich bei der Alten Oldenburger Versicherung in den Tarifen der ambulanten Behandlung wieder.

Jetzt Vergleich anfordern >

Der Testsieger Barmenia und die Akupunkturbehandlungen

Auch die Barmenia die bei den Männern in den Testberichten sehr gut abgeschnitten hat übernimmt die alternativen Heilbehandlungen und somit auch die Akupunkturbehandlungen. Sie bietet drei Tarife an in denen diese Behandlungen mit einbezogen sind. Die Behandlung kann auch auf Grund von Kopfschmerzen beantragt werden.

Die Testergebnisse der privaten Krankenkontrakte 2018

Auch für 2014 hat man Testberichte für die einzelnen Krankenkassen angefordert und es hat sich gezeigt, dass die HUK Coburg weit vorne mitspielt. Ebenso die Central Versicherung. Beide haben bei dem Test mit einem sehr gut und gut abgeschnitten. Bei beiden Versicherungen passen die Leistungen und die Beitragsgebühren zusammen. Beide Versicherungen übernehmen natürlich auch die Akupunkturleistungen im Rahmen der alternativen Medizin. Dabei werden auch Kosten und von Erkrankungen oder Schmerzen für einen Heilpraktiker übernommen. Studien belegen, dass Naturheilverfahren eine sehr gute Alternative darstellen. Hier gelangen Sie zum PKV Testbericht.

Wie bekomme ich die Akupunktur bei der Krankenabsicherung

Es gibt Versicherungen die eine Kostenübernahme nur mit Vorlage der Rechnung übernehmen und der Kunde in Vorkasse gehen muss. Es gibt aber auch Versicherungen die diese Vorkasse nicht haben und die Rechnungen gleich bezahlen ohne das der Kunde eine Rechnung vorlegen muss. Beim Abschluss der privaten Krankenversicherung sollten Sie dieses Thema vorher ansprechen.

Die Zusatzversicherung der privaten Krankenversicherung für die Akupunktur

Wer sich durch eine private Krankenkostenversicherung versichern möchte, hat den Vorteil sich selber die Leistungen aussuchen zu können. Wer gesetzlich versichert ist, hat diese Vorteile leider nicht, es besteht aber die Möglichkeit sich zusätzlich abzusichern. Sollte die gesetzliche Krankenversicherung die alternativen Heilmethoden nicht bezahlen wollen, kann der Verbraucher als gesetzlich verscherte eine Zusatzversicherung abschließen, die dieses einbezieht.

Nicht nur bloße Nadelstiche

Akupunktur stammt aus dem Chinesischen und bedeutet Nadel oder auch Nadeln und ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die im Wesentlichen dazu dienen soll, den Patienten mit gezielten Nadelstichen von Schmerzen zu befreien und eine Alternative zur Schulmedizin und westlichen Ärzten zu bieten. Die Therapie / Behandlungen erfolgt / erfolgen durch einen fachkundigen Arzt.

Kosten können übernommen werden

Klar ist, dass Schmerzen im mit einer Behandlung übernommen werden. Je nach Tarif gibt es allerdings nicht immer die Möglichkeit, dass auch die Kosten beim Heilpraktiker, für eine Akupunktur oder andere alternative Behandlungen von der gesetzlichen oder privaten Krankenkasse übernommen werden. Sollte sich der Versicherer gegen die Anfrage wehren, so kann es hilfreich sein Nachweise darüber zu erbringen, dass alle anderen Behandlungswege keine Schmerzfreiheit bewirken konnten. Unter Umständen übernehmen die privaten oder gesetzlichen Krankenkassen dann eine Kostenerstattung für die Versicherten. Und das selbst dann, wenn dieser Leistungsumfang nicht Bestandteil der Versicherungsleistungen sein sollte.

Akupunktur private Krankenvollversicherung- Wann zahlt der Anbieter

Eine gesetzliche Krankenkasse kommt in der Regel nicht für alternative Heilmethoden oder Naturheilverfahren auf. Es empfiehlt sich in einem solchen Fall jedoch einen Widerspruch zu verfassen und der Krankenkasse mitzuteilen, dass es sich um die letzte Möglichkeit handelt, die Schmerzen zu behandeln. Einige Versicherer bieten auch eine Reihe von Zusatzversicherungen neben der GKV an. Patienten gehen auch bei dieser Zusatzabsicherung in Vorkasse, reichen die Rechnungen ein und die Gebühren werden grundsätzlich übernommen. Eine solche Krankenzusatzversicherung setzt jedoch in aller Regel eine bestimmte Wartezeit voraus, die eingehalten werden sollte. Erst im Anschluss der Frist werden die Sitzungen übernommen.

Vorteile der PKV

Auch wenn viele Bürger sich scheuen eine private Krankenversicherung abzuschließen, so überzeugt diese immer wieder mit ihren Vorteilen. Als PKV versicherter besteht die Möglichkeit sich selber die Leistungen der Krankenversicherung auszusuchen, so auch die Akupunkturmethode. Bei der gesetzlichen GKV ist das nicht der Fall. Hier sind alle gleich. Alle wichtigen Infos zu den Themen Erkrankungen im Rahmen der privaten Versicherung, Gesundheit, Wechsel, Vorteile für Ärzte und weiteres auch unter https://www.private-krankenversicherung-im-test.de/news/.

Akupunktur Kosten private Krankenkassenversicherung 2018

Die Akupunktur private Krankenversicherung wird immer wieder gerne zur Behandlung einbezogen. Sie erzielt große Erfolge in den einzelnen Behandlungsgebieten. Das haben auch die verschiedenen privaten Krankenkostenversicherungen mitbekommen und ihre Tarife dementsprechend angepasst. Zu einer guten privaten Krankenkassenversicherung gehören die Leistungen der alternativen Heilmethoden.

Jetzt Vergleich anfordern >

DÄGfA – Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V., gegründet 1951

Würmtalstraße 54
81375 München

Tel. 089 / 71005-11
Fax 089 / 71005-25
E-Mail fz@daegfa.de
Internet www.daegfa.de

Wir stehen nicht in Kooperation mit den Akupunkturverbänden, es handelt sich lediglich um eine Information für Interessierte.