PKV Anbieter Test 2018

Die größten Unterschiede bei einer PKV gibt es beim Preis. Bei einem günstigen Anbieter zahlen Versicherte im Einzelfall bis zu 500 Euro weniger als im Vergleich beim teuersten Anbieter im Test 2015 & 2016. Was in der Theorie eigentlich nicht vorstellbar ist, scheint in der Praxis an der Tagesordnung zu sein. Eine private Krankenversicherung kann hierbei durchaus günstiger sein als die gesetzliche Krankenversicherung. Die Barmenia kann sowohl bei Franke & Bornberg als auch im Test von DISQ überzeugen. Der Anbieter ist auch in unserem Vergleich enthalten.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif. 

Handelsblatt und Franke & Bornberg ermitteln die besten PKV Anbieter für 2018

Das Analysehaus Franke & Bornberg hat in Zusammenarbeit mit dem Testmagazin Handelsblatt die besten PKV Tarife getestet. Dabei konnten in den Bereichen Grundschutz, Standardschutz, Topschutz und Beihilfeberechtigt einige Anbieter überzeugen. Zu den Testsiegern gehören u.a. die Debeka, Axa, Barmenia und Hallesche.

TestrangAnbieterTarifTestpunkteTestbewertung
Rang 01DebekaNW91sehr gut
Rang 02BarmeniaBarmenia einsA prima91sehr gut
Rang 03AXAEL Bonus, Komfort Zahn-U; KUR-U/10090sehr gut
Rang 04AllianzAktiMed 90P (AM90PU)
AktiMed WechselOption (AWOPTU)
85sehr gut
Rang 05R+VAGIL classic pro U85sehr gut
Rang 06GothaerMediVita, MediVita Z70, MediMPlus85sehr gut
Rang 07Deutscher RingEspritM, PIT, Futura85sehr gut
Rang 08NürnbergerTOP3, ZZ2085sehr gut
Rang 09Münchener VereinBONUS CARE CLASSIC, OPTI SELECT79gut
Rang 10HalleschePRIMO Bonus Z, JOKERflex77gut
Rang 11LKHA100,S300,Z6176gut
TestrangAnbieterTarifTestpunkteTestbewertung
Rang 01BarmeniaBarmenia einsAprima+91sehr gut
Rang 02AllianzAktiMedPlus90P (AMP90PU),
AktiMed WechselOpton (AWOPTU)
91sehr gut
Rang 03DebekaN88sehr gut
Rang 04NürnbergerTOP3,S2,ZZ2088sehr gut
Rang 05SüddeutscheA75, ZS75, S10187sehr gut
Rang 06HUKSelect Pro 285sehr gut
Rang 07AXAVital300-U, Komfort Zahn-U, KUR-U/10086sehr gut
Rang 08GothaerMediVita, MediClinic2, MediVitaZ90, MediMPlus85sehr gut
Rang 09Deutscher RingEsprit, PIT85sehr gut
Rang 10R+VAGIL comfort U 81gut
Rang 11PAXSelectU 2 80gut
Rang 12DKVBMK079gut
Rang 13InterQualiMed Exklusiv78gut
Rang 14SignalKOMFORT-PLUS, KurPlus/10075gut
Rang 15LVMA 560, Z100/80, S275gut
TestrangAnbieterTarifTestpunkteTestbewertung
Rang 01AXAVital300-U, Prem Zahn-U, KHT-U/50*88sehr gut
Rang 02HallescheNK Bonus88sehr gut
Rang 03HUKKomfort 286sehr gut
Rang 04NürnbergerTOP3,S2,ZZ2083gut
Rang 05PAX FamilienfürsorgePremium 280gut
Rang 06Deutscher RingComfort+, PIT79gut
Rang 07ARAG207,220,52879gut
Rang 08AllianzAktiMed Best 90 (AMB90U)79gut
Rang 09DKVBMK1, BMZ1 78gut
Rang 10DebekaN, NC77gut
Rang 11GothaerMediVita, MediClinic1, MediNaturaP, MediVita
Z90
77gut
Rang 12SignalEXKLUSIV-PLUS175gut
TestrangAnbieterTarifTestpunkteTestbewertung
Rang 01DebekaB30,B20K,WL30, WL20K, BC87sehr gut
Rang 02Hanse MerkurA30,A20Z,P3B30,P3Z,P2EB30,P2EZ,ZA 50,BET87sehr gut
Rang 03HUK CoburgB501, BE287sehr gut
Rang 04NürnbergerBK30, BK21, BS230, BS221, BE 87sehr gut
Rang 05Deutscher RingBK30,BK20X,BS30,BS20X,BE,BE+,PIT84gut
Rang 06Pax FamilienfürsorgeB501, BE284gut
Rang 07BarmeniaVB130U+1Z, VE50U82gut
Rang 08LVMAB30,AB20E,SB2/30, SB2/20E,ZB30,ZB20E,EB181gut
Rang 09uniVersauni-A30,uni-A20R,uni-ST1/30,uni-ST1/20R,uni-ZA50,uni-BZ5081gut
Rang 10ConcordiaBV30,BV20,BV Plus, BVE80gut
Rang 11R+VBB30, BB20E, W130, W120E, E178gut
Rang 12DBV Deutsche Beamtenversicherung
Krankenversicherung
BSG50T-U,B350T-U,BW2 50T-U, BZ50-U, BWE-U, BN1/2 50-U77gut
Rang 13LandeskrankenhilfeA30, A22, ET50, S30, S22, SW30, SW22, Z5077gut
Rang 14SüddeutscheA30,AE,S30, SE, B77gut

PKV Anbieter Test 2017

PKV Anbieter Test 2017

Um monatliche Kosten zu senken, lohnt sich ein Anbieterwechsel immer. Das Recht auf einen Wechsel haben die Versicherten in vielen Fällen. Wer eine Beitragserhöhung bekommen hat, kann sofort wechseln. Eine private Krankenkostenversicherung gibt es vor allem für Neukunden günstiger zu bekommen als für Bestandskunden einer PKV. Gerade beim Wechseln können monatlich zwischen 100-500 Euro gespart werden. Beitragserhöhungen sollten daher nicht einfach hingenommen werden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Update: Neue Bemessungsgrenzen für 2017

Seit kurzem sind die neuen bundeseinheitlichen Versicherungspflichtgrenzen der gesetzlichen Krankenversicherung von der Bundesregierung veröffentlicht worden. Für 2017 beträgt sie 57.600 Euro. In 2016 waren es 56.250 Euro.  (2015: 49.500 Euro) . Diese Anpassung ist für Ost und West gültig. Für 2017 werden neue Testsieger vom Analysehaus Assekurata erwartet.

Gesetzliche Krankenversicherung: Vergleich lohnt

Auch die gesetzliche Krankenversicherung zieht die Beiträge an. Ab 2013 wird die relevante Beitragsbemessungsgrenze spürbar angehoben. Somit steigen die Kosten auch bei der GKV erheblich. Dabei fallen auch die Leistungen wesentlich geringer aus. Termine beim Facharzt gibt es ohnehin nur sehr schwer zu bekommen. Das zeigt eine in 2012 durchgeführte Untersuchung. (zur Untersuchung)

PKV Anbieter Testvergleich zeigt: Privatkasse ist günstiger

Auf Grund der negativen Berichterstattung denken viele Verbraucher, dass eine private Krankenkassenversicherung viel zu teuer ist. Das ist jedoch nicht wahr. Denn ein Vergleich der Leistungen belegt, dass die PKV bis zu 800 Euro günstiger ist. Und dabei gibt es eine wesentlich bessere medizinische Versorgung. Negativ sind hingegen Lockangebote. Die halten kaum, was sie versprechen. Realistisch ist ein Jahresbeitrag in Höhe von 1800 Euro. Zum PKV Test. Bekannte Versicherer sind Hallesche, HUK, DKV und Alte Oldenburger.

PlatzierungAnbieterPunkteBewertung
Platz 1.Debeka83,60"mmm"
Platz 2.Deutscher Ring81,10"mmm"
Platz 3.Signal76,60"mmm"
Platz 4.R+V Versicherungen74,40"mmm"
Platz 5.Barmenia73,00"mmm"
Platz 6.Provinzial72,55"mmm"
Platz 7.Hallesche68,45"mm"
Platz 8.Alte Oldenburger68,35"mm"
Platz 9.HanseMerkur47,00"mm"
Platz 10.Concordia66,40"mm"

Übersicht: Kosten der GKV

Wer Kassenpatient ist, der hat zum Teil mit zusätzlichen Kosten zu rechnen, die so nicht eingeplant waren. So müssen Patienten unter anderem pro Quartal zusätzliche Kosten für die Praxisgebühr einplanen. Diese Kosten werden für einen Besuch beim Zahnarzt und beim herkömmlichen Arzt fällig. Das summiert sich auf bis zu 80 Euro im Jahr. Eine PKV kennt hingegen keine Praxisgebühr. Für die Jahre 2014 & 2015 soll es eine solche Gebühr hingegen nicht mehr geben.

Liste der Leistungen eines PKV Anbieters

  • Termine beim Facharzt
  • Übernahme von Zahnersatz
  • Kosten für Hilfsmittel werden übernommen
  • Chefarztbehandlung
  • Keine Praxisgebühr
  • Pflegeversicherung inklusive
  • Ein-Bettzimmer im Krankenhaus
  • Auslandskrankenversicherung

Krankenvollversicherungen bis zu 800 Euro günstiger

Die Kosten für eine gesetzliche Krankenversicherung betragen jährlich:

  • 2000 Euro
  • Praxisgebühr: 80 Euro
  • Zahnzusatzversicherung: 420 Euro
  • Auslandskrankenversicherung: 100 Euro

Kosten für GKV gesamt: 2.600 Euro (Medikamente und sonstige Ausgaben nicht eingerechnet)

Im Vergleich dazu kostet eine gute PKV nur 1.800 Euro. Das ist eine Ersparnis von 800 Euro im Jahr. Ein Testbericht in 2012 zeigt, dass günstigere Tarife genauer überprüft werden sollten.

Rating der PKV Anbieter

Auch das Rating der PKV Anbieter spielt bei der Wahl der geeigneten Krankenzusatzversicherung eine große Rolle. Sicher können die Kunden auch in 2012 unter anderem bei der Debeka, der Allianz, AXA, Central, Hanse Merkur, Continentale und der Central sein. Das Rating in Bezug auf die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit ist bei diesen Anbietern sehr gut. Ein gutes Rating gibt dem Verbraucher die Sicherheit und das Vertrauen. Die Allianz erhält in 2012 eine sehr gute Unternehmensbewertung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Negativ – zu hohe Kosten

Kostenlos gibt es ein mehr an Komfort leider nicht zu haben. Aber einige Anbieter verlangen zum Teil wesentlich mehr als andere. Ein Testmagazin in 2012 zeigt, dass einige Anbieter die Kosten zum Teil massiv anheben.

Anbieter, die Beiträge anheben sind unter anderem:

Anbieter, die auf Erhöhungen verzichten sind unter anderem:

Testanalyse: Für Studenten und Beamte

Studenten, Beamte und Beamtenanwärter erhalten eine PKV ohnehin wesentlich günstiger als im Vergleich dazu die gesetzliche Krankenversicherung. Für alle anderen gilt es sich mit einem Testverfahren selbst zu vergewissern. Wer die Zusatzkosten mit einrechnet, der wird feststellen, dass die PKV letztendlich günstiger sein wird.

Basistarif

Alle Krankenversicherer haben auch den sogenannten Basistarif anzubieten. Dabei darf der Beitrag nicht höher sein als in der GKV. Alle Kunden haben das Recht in diesen Basistarif zu wechseln. Jedoch sind hierbei auch die Leistungen im Basistarif einer GKV identisch. Bei einem Anbieterwechsel können gleiche Leistungen für geringere Kosten vereinbart werden.

PKV Anbieter Testbewertung – 2017 Online besser als Makler

Wer sich an einen Makler wendet, der hat in aller Regel keine allzu große Auswahl. Denn die Tarife sind an gewisse Anbieter gebunden. Einen tatsächlichen Überblick erhalten Verbraucher auf diese Weise selten. Mit einem Online-Rechner gibt es einen realistischen Überblick über die Kosten und die Leistungen der jeweiligen Tarifangebote. Und das selbstverständlich auch kostenlos. Hier geht es zum PKV Vergleich.

Jetzt Vergleich anfordern >