Private Krankenversicherung Beitrag berechnen

Anders als in der gesetzlichen Krankenkasse gibt es bei der PKV keinen festen Beitrag. Die Kosten orientieren sich an den Leistungen der Versicherten. Wer auf bestimmte Leistungsangebote verzichten kann, der kann auch die Prämien der privaten Krankenversicherung deutlich senken. Welche Möglichkeiten beim Wechseln bestehen, das möchten unsere Experten folgend klären. Prüfen Sie die Krankenversicherungskosten und erhalten die leistungsstarken Krankentarife zu niedrigen Versicherungsbeiträgen.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif. 

Beitrag senken, wenn Kosten 2017 zu hoch sind

Mit dem Anbieter einer PKV gibt es immer auch die Möglichkeit zu Wechseln. Experten haben herausgefunden, dass mit einem Wechsel über 500 Euro gespart werden können. Einige Möglichkeiten, den Beitrag in der PKV zu senken, sind unter anderem:

  • Selbstbeteiligung vereinbaren
  • Auf bestimmte Leistungen verzichten
  • Anbieter und Tarife genau vergleichen

Auch hier bieten wir Ihnen einen Beitragsrechner, um die besten Leistungen und geringsten Beiträge erhalten zu können.

Jetzt Vergleich anfordern >

Online berechnen mit Beitragsrechner

Es gibt bereits online die Möglichkeit die Beiträge der Privatversicherungen zu ermitteln. Dabei können einige wichtige Angaben bereits die besten Anbieter zu Tage fördern. Dabei entscheiden sich Interessierte für den entsprechenden Leistungsumfang der privaten Krankenkasse. Es stehen der Grundschutz, der Komfortschutz als auch der Premiumschutz im Sortiment der Versicherer. Je höher die Leistungszusätze, desto höher auch die Beitragskosten.

Niedrigster monatlicher Beitragssatz für Beamte, Lehrer und Familie

Für Beamte und Lehrer gibt es innerhalb der Privatkrankenversicherung den wohl niedrigsten Beitragssatz aller Berufsgruppen. Denn im Vergleich zu Selbstständigen und Angestellten erhalten Beamte eine Beihilfe von bis zu 50 Prozent. Auch die Familie hat dabei einen gesetzlichen Anspruch auf eine staatliche Beihilfe durch den Dienstherren. Kinder und Ehepartner erhalten einen Zuschuss von bis zu 80 Prozent zu den Krankheitskosten der Krankenkassen. Weitere Informationen für Beamte und Lehrer zur PKV.

image005

Hoher Aufwand im Alter- Oft Maximaler Satz Rentner im Rentenalter

Die Versicherungsprämien fallen vor allem für Rentner recht hoch aus. Das liegt in einigen Fällen darin begründet, dass die Krankenversicherungsunternehmen die Altersrückstellungen nicht sehr gut zurück gelegt haben. Ein Wechsel ist auch in einem solchen Fall eine echte Alternative. Dabei bietet sich die Chance zum Tarifwechsel oder zum Wechseln in den Basistarif der privaten Krankenversicherungen.

Jetzt Vergleich anfordern >

In der Elternzeit und im Mutterschutz Beitragskalkulation

Auch in der Elternzeit und im Mutterschutz gilt es die Versicherungsprämien wie gewohnt aufzubringen. Erfahren Sie unter der Rubrik PKV Test mehr dazu.

Arbeitgeber nach Einkommen in der GKV

Wer sich in der Kasse versichern lässt, der zahlt die Beitragszahlungen entsprechend der Einkommen. Der maximale Satz in der Gesetzeskasse liegt bereits bei über 700 Euro monatlich. Die Leistungen sind fest vorgeschrieben und unterscheiden sich zwischen den Kassen nicht oder nur kaum. Im Vergleich dazu entscheidet im Rahmen der privaten Krankenvollversicherung das Einkommen der Versicherten nicht.

Entwicklung der Beitragshöhe 2017  für Kind und Student

Die Beitragshöhe für das Kind liegt auf einem sehr niedrigen Niveau, Studenten können in der Studentenversicherung ebenfalls mit sehr niedrigen Beitragskosten rechnen. Auch hier lassen sich die Kosten zum Teil auch halbieren, wenn auf bestimmte Leistungseinschlüsse verzichtet wird. Ansonsten liegt der monatliche Aufwand bei nicht mehr als 100 Euro. Das zahlen Studenten auch in der gesetzlichen Krankenkasse.

Halbieren der Kosten- Beitragssenkung auch für Arbeitnehmer & Selbstständige

Auch für Arbeitnehmer gibt es diverse Optionen, um die Beitragssätze deutlich die senken. Auch für Arbeitnehmer Beitragshöhe liegt der Schlüssel zum Erfolg über die Leistungseinschlüsse und der Selbstbeteiligung im Krankheitsfall. Junge Leute erhalten günstigere Angebote als ältere Versicherungsnehmer. Umso höher der jeweilige Selbstbehalt im Versicherungsfall ausfällt, desto mehr können Versicherten auch beim Abschluss der Krankenkassenversicherungen sparen. Zum Teil lassen sich die Kostennoten auch halbieren.

Stabile Sätze im Berechnungs- Tarif

Bei der Krankenversicherungswahl sollten neben den angebotenen Leistungen immer auch stabile Beiträge beachtet werden. Ein Tarif, der steigende Kostensätze mit sich bringt, ist somit wenig sinnvoll. Auch hier können Sie den besten Tarif finden, der Ihnen einen stabilen Beitrag auch im Alter garantiert.

Basistarif auf Niveau der gesetzlichen Krankenkasse

Versicherte, die sich die gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr leisten können, die können nicht nur einen Tarifwechsel vornehmen, sondern auch in den Basistarif wechseln. Alle Versicherer sind verpflichtet einen solchen Basistarif anzubieten. Der Anspruch besteht für alle PKV Versicherten. Der maximal mögliche Beitrag liegt auf dem Niveau der gesetzlichen Krankenkasse. Berechnen Sie auch hier die besten Beiträge und lassen sich in der PKV versichern.

Jetzt Vergleich anfordern >