Krankenkasse Combined Test

Der Combind Test gilt als Vorsorgeuntersuchung und gibt Aufschluss über bestimmte Risiken wie Trisomie 13, Trisomie 18, Trisomie 21, Turner-Syndrom, Herzfehler, Skelettfehlbildung, Bauchdeckenhernie und Nierenfehlbildung. Die Kosten werden im Rahmen der gesetzlichen Krankenkasse in der Regel nicht übernommen. Anders verhält es sich inmitten der privaten Krankenversicherung, die in der Schwangerschaft und für Kinder bessere Leistungen zu bieten hat.

Insbesondere in der Schwangerschaft und bei Kindern ist eine private Krankenversicherung sinnvoll, um die hohen Zusatzkosten decken zu können.

Die besten Krankenkassen rund um die Schwangerschaft und Geburt laut DFSI

 

Krankenkasse Öffnung Beitragssatz Ergebnis Leistung Ergebnis
Preis/Leistung
actimonda krankenkasse bundesweit 15,60% 7,57 12,37
AOK – Niedersachsen regional 15,40% 11,82 17,48
AOK Baden-Württemberg regional 15,60% 23,55 24,36
AOK Bayern regional 15,70% 12,78 15,33
AOK Bremen/Bremerhaven regional 15,40% 12,10 17,69
AOK Hessen regional 15,60% 18,80 20,80
AOK Nordost regional 15,50% 15,96 19,63
AOK NORDWEST regional 15,50% 19,30 22,13
AOK PLUS regional 15,20% 26,58 30,46
AOK Rheinland/Hamburg regional 16,00% 18,35 16,63
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland regional 15,60% 23,11 24,03
AOK Sachsen-Anhalt regional 14,90% 20,80 26,23
atlas BKK ahlmann regional 15,80% 23,20 22,19
Audi BKK bundesweit 15,30% 9,23 16,49
BAHN-BKK bundesweit 16,00% 18,70 16,90
BARMER bundesweit 15,70% 13,91 16,18
BERGISCHE KRANKENKASSE regional 15,99% 10,00 10,47
Betriebskrankenkasse Mobil Oil bundesweit 15,70% 14,45 16,58
Betriebskrankenkasse WMF bundesweit (ohne GS) 15,70% 16,77 18,32
BIG direkt gesund bundesweit (ohne GS) 15,60% 14,15 17,31
BKK Achenbach Buschhütten regional 15,70% 14,20 16,39
BKK Akzo Nobel Bayern regional 15,10% 18,29 24,34
BKK Diakonie regional 15,70% 10,00 13,24
BKK DürkoppAdler regional 15,60% 19,78 21,53
BKK EUREGIO regional 15,18% 20,25 25,81
BKK exklusiv regional 15,59% 22,30 23,52
BKK Faber-Castell & Partner regional 15,25% 16,10 22,13
BKK firmus bundesweit 15,20% 17,80 23,88
BKK Freudenberg regional 15,50% 12,30 16,88
BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER bundesweit 15,80% 17,73 18,08
BKK Herkules regional 15,70% 17,93 19,19
BKK HMR regional 15,60% 16,90 19,38
BKK Linde bundesweit 0,157 10,22 13,40
BKK Melitta Plus regional 15,70% 18,90 19,92
BKK Pfalz bundesweit (ohne GS) 16,00% 3,90 5,80
BKK ProVita bundesweit 15,90% 19,00 18,08
BKK Scheufelen regional 15,20% 21,90 26,95
BKK Schwarzwald-Baar-Heuberg regional 15,30% 19,43 24,14
BKK Technoform regional 15,90% 8,40 10,13
BKK VBU bundesweit 15,90% 22,96 21,05
BKK VDN regional 15,90% 14,60 14,78
BKK VerbundPlus bundesweit 15,30% 22,50 26,45
BKK Wirtschaft & Finanzen regional 0,157 21,15 21,60
BKK ZF & Partner regional 15,80% 16,58 17,22
BKK24 bundesweit 15,70% 16,07 17,79
Bosch BKK regional 15,50% 12,46 17,00
Brandenburgische BKK regional 16,10% 23,30 19,39
Continentale Betriebskrankenkasse bundesweit 0,159 16,60 16,28
DAK-Gesundheit bundesweit 16,10% 27,16 22,29
Die Schwenninger Krankenkasse bundesweit 15,90% 14,92 15,02
energie-BKK bundesweit 0,157 18,41 19,55
Heimat Krankenkasse bundesweit 15,70% 15,69 17,51
HEK – Hanseatische Krankenkasse bundesweit 15,60% 27,44 27,28
hkk Krankenkasse bundesweit 15,19% 22,20 27,28
IKK Brandenburg und Berlin regional 15,90% 17,90 17,25
IKK classic bundesweit 15,80% 21,40 20,84
IKK gesund plus bundesweit 15,20% 16,76 23,10
IKK Nord regional 15,90% 10,30 11,55
IKK Südwest regional 16,10% 24,61 20,37
KKH Kaufmännische Krankenkasse bundesweit 16,10% 12,51 11,30
KNAPPSCHAFT bundesweit 0,159 18,96 18,05
Metzinger BKK regional 14,60% 1,50 11,75
mhplus Betriebskrankenkasse bundesweit 15,70% 15,92 17,68
Novitas BKK bundesweit 15,95% 17,12 16,19
pronova BKK bundesweit 15,80% 17,00 17,54
R+V Betriebskrankenkasse bundesweit (ohne GS) 15,50% 15,11 18,99
Salus BKK bundesweit 15,55% 14,12 17,77
SBK bundesweit 15,90% 11,68 12,59
SECURVITA Krankenkasse bundesweit (ohne GS) 16,30% 17,60 13,20
SKD BKK regional 15,30% 15,40 21,12
TBK Thüringer Betriebskrankenkasse regional 15,40% 11,90 17,54
TK – Techniker Krankenkasse bundesweit 15,50% 20,80 23,26
VIACTIV Krankenkasse bundesweit 16,30% 23,04 17,28

Unsere Partner vergleichen

Was inmitten des Combined Tests untersucht wird

Wer sich entschließt, im Rahmen der Schwangerschaft einen Combined Test zu unterziehen, der hat die Möglichkeit Risiken wie Trisomie 13, Trisomie 18, Trisomie 21, Turner-Syndrom, Herzfehler, Skelettfehlbildung, Bauchdeckenhernie als auch eine Nierenfehlbildung zu testen. Die Kosten werden in der Regel nur mit einer privaten Krankenversicherung übernommen. Die besten Beamten Tarife. 

Risiken inmitten des Combined Tests laut netdoktor.at

Betrachtet werden zum einen das Alter der Mutter und zum anderen die Wahrscheinlichkeit:

  1. 32 Jahre: 1:311
    33 Jahre: 1:262
    34 Jahre: 1:216
    35 Jahre: 1:175
    36 Jahre: 1:140
    37 Jahre: 1:111
    38 Jahre: 1:86
    39 Jahre: 1:67
    40 Jahre: 1:51
    41 Jahre: 1:39
    42 Jahre: 1:30
    43 Jahre: 1:23
Welche Vorsorgeuntersuchung die Krankenkasse laut Stiftung Warentest übernimmt

Frauen und Männer ab dem 35. Lebensjahr haben Anspruch auf den Gesundheits-Check-up 35 +. Dabei kann die Untersuchung alle zwei Jahre in Anspruch genommen werden. Das ist insbesondere daher sinnvoll, da eventuellen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die Zuckerkrankheit und Nierenerkrankungen frühzeitig erkannt werden. Getestet werden Urin, Blut und Blutdruck. Die Testsieger und Ergebnisse der Stiftung Warentest können Sie auch hier in Erfahrung bringen.

Welche Vorsorgeuntersuchungen laut Finanztest von der Krankenkasse übernommen werden

Neben der bereits vorgestellten Untersuchung Gesundheits-Check-up 35 + übernimmt die gesetzliche Krankenkasse laut Finanztest noch folgende Untersuchungen:

  • Chlamydien-Screening
    Test auf Gebärmutterhalskrebs
    Untersuchung auf Blut im Stuhl
    Darmspiegelung
    Hautkrebs-Screening
    Mammografie-Screening
    Tastuntersuchung der Brust

Was ist ein Ersttrimesterscreening Combined Test

Bei einem Ersttrimesterscreening handelt es sich um eine nicht invasive Untersuchung, welches in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft vorgenommen werden kann und im Rahmen der Screening-Untersuchung (ETT; englisch First Trimester Screening, FTS) vollzogen wird. Im Wesentlichen soll ermittelt werden, ob ein beim ungeborenen Kind ein Down-Syndroms aufgefunden werden kann. Tipps rund um die Geburt, die Schwangerschaftswoche, das Risiko der Teilnehmer und die besten Krankenkasse für das Baby.

Unsere Partner vergleichen