Krankenkasse PAP Test

Gebärmutterhalskrebs ist eine der am häufigsten auftretenden Krebserkrankungen bei Frauen. Durch den Krankenkasse PAP Test allerdings, werden alle Anbieter aufgeführt, die den Test bzw. Abstrich auch tatsächlich übernehmen. Vorsorge ist wichtig und allein dadurch wird die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs wesentlich begünstigt. Je eher der Krebs erkannt wird, umso schneller können Mediziner darauf reagieren. Beim Krankenkasse PAP Test, kamen erstaunliche Ergebnisse ans Tageslicht: Jede geprüfte Krankenkasse übernimmt den Frühetest via Abstrich! Leider war das nicht immer so. Erst seit Mediziner die Wichtigkeit erkannt haben und die Sterberate massiv gesunken ist, übernehmen jetzt alle Krankenkassen die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Es stehen auch die aktuellen Testsieger wie die Barmenia zur Auswahl.

PKV Anbieter im Testbericht bei Softair

Gesellschaft Ergebnis

  1. Alte Oldenburger Krankenversicherung AG bbbbb
  2. ARAG Krankenversicherungs-AG bbbbb
  3. DEVK Krankenversicherungs-AG bbbbb
  4. HanseMerkur Krankenversicherung AG bbbbb
  5. LVM Krankenversicherungs-AG bbbbb
  6. Provinzial Krankenversicherung Hannover AG bbbbb
  7. R+V Krankenversicherung AG bbbbb
  8. SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a. G. bbbbb
  9. Allianz Private Krankenversicherungs-AG bbbb
  10. Central Krankenversicherung AG bbbb
  11. Concordia Krankenversicherungs-AG bbbb
  12. HALLESCHE Krankenversicherung a.G. bbbb
  13. INTER Krankenversicherung AG bbbb
  14. Mecklenburgische Krankenversicherungs-AG bbbb
  15. uniVersa Krankenversicherung a. G. bbbb
  16. Debeka Krankenversicherungsverein a. G. bbb
  17. AXA Krankenversicherung AG bbb
  18. Barmenia Krankenversicherung a. G. bbb
  19. Continentale Krankenversicherung a.G. bbb
  20. DKV Deutsche Krankenversicherung AG bbb
  21. Gothaer Krankenversicherung AG bbb
  22. Landeskrankenhilfe V.V.a.G. bbb
  23. Münchener Verein Krankenversicherung a.G. bbb
  24. NÜRNBERGER Krankenversicherung AG bbb
  25. Süddeutsche Krankenversicherung a.G. bbb
  26. Württembergische Krankenversicherung AG bbb
  27. Bayerische Beamtenkrankenkasse AG bb
  28. Pax-Familienfürsorge Krankenversicherung AG im Raum der Kirchen bb
  29. Union Krankenversicherung AG bb

Krankenkasse PAP Test – das sind die Bedingungen für alle Frauen

Ab einem biologischen Alter von 20 Jahren, können Frauen einmal jährlich einen kostenlosen PAP Test durchführen. Dafür untersucht der Frauenarzt die Genitalien und nimmt einen Abstrich. Nach einer Untersuchung im Labor und einer eventuellen Ultraschalluntersuchung, stellt sich schon bald das Ergebnis im Krankenkasse PAP Test heraus.

  • Alle Krankenkassen übernehmen die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs (PAP-Test).
  • Ab einem Alter von 20 Jahren, ist einmal pro Jahr der Test absolut kostenfrei.
  • Auch private Krankenversicherungen übernehmen den Abstrich und die frauenärztliche Untersuchung.
  • Besonders wichtig wird der Krankenkasse PAP Test ab einem Alter von 35 Jahren.

Es existieren noch weitere Tests zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Es wird allerdings nur der reine PAP Test von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen übernommen. Bei einer medizinischen Notwendigkeit – beispielsweise einer erblichen Vorbelastung oder auffälligen Ergebnissen – ist der erweiterte Krankenkasse PAP Test auch für Frauen unter 20 kostenlos. Immer mit der Bedingung der medizinischen Notwendigkeit. Auch der PSA Test kann von den Krankenkassen erstattet werden. 

Unsere Partner vergleichen

Darum ist der Krankenkasse PAP Test so sinnvoll und notwendig!

Gebärmutterhalskrebs ist eine schleichende Krankheit. Frauen stecken sich irgendwann im Laufe Ihres Lebens mit dem Erreger an, aber nicht immer und vor allem nicht sofort, entsteht ein direkter Tumor im Hals der Gebärmutter. Länger zurückliegende Infektionen mit einem Virus, erhöhen die Wahrscheinlichkeit daran zu erkranken. Eine rechtzeitige Impfung schützt davor!

Dennoch ist der Krankenkasse PAP Test enorm wichtig, um eine tatsächliche Erkrankung früh genug zu erkennen und damit die nötigen Maßnahmen einzuleiten. Beispiele bzw. Symptome sind:

  • Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr
  • Gewichtsabnahme und dauerhafte Müdigkeit
  • Schmerzen beim Urinieren
  • außergewöhnliche Blutungen außerhalb der Menstruation

Sobald diese Symptome auftreten, wird es Zeit für den Krankenkasse PAP Test, um ein frühes Stadium von Gebärmutterhalskrebs festzustellen. Es lohnt sich die Vorsorge, weil der Test einmal pro Kalenderjahr für Frauen ab 20 absolut kostenlos ist!

ZERVITA informiert über die Werte

Gruppe

Definition

Nächste Schritte

0

Unzureichendes Material

Der Abstrich sollte wiederholt werden.

I

Unauffällige und unverdächtige Befunde des Abstriches

Nächster Abstrich erfolgt im normalen Vorsorgeintervall.

IIa

Unauffällige Befunde des Abstriches, es gibt aber Hinweise auf eine auffällige Vorgeschichte der Patientin

Ggf. sollte aufgrund der auffälligen Vorgeschichte eine Kontrolle des zytologischen Abstriches erfolgen.

II

Bedingt auffällige Befunde

p
g
e

Die Zellen sind meist unwesentlich oder nur geringergradig verändert. Es besteht noch keine Krebsvorstufe oder Krebs.

Abstrichuntersuchung nach einem Jahr, ggf. mit weiteren Tests wie eine Kolposkopie (Scheidenspiegelung). Bei dem Befund II-e sollen weitere Untersuchungen durch den Frauenarzt bzw. die Frauenärztin durchgeführt werden.

III

Unklare bzw. zweifelhafte Befunde

p
g
e
x

In den Zellproben wurden keine Krebszellen gefunden, jedoch wurden auffällige Veränderungen festgestellt, die nicht eindeutig zu bestimmen sind.

Eine weitere Abstrichuntersuchung wird durchgeführt und oft weitere Zusatztests vorgenommen. Eine antibiotische oder hormonelle Behandlung, eine Kolposkopie (Scheidenspiegelung) oder manchmal auch eine kleine Gewebeentnahme können erforderlich sein.

IIID

Dysplasiebefund mit größerer Neigung zur Rückentwicklung; noch keine Krebszellen

IIID1
IIID2

Es zeigen sich leichte Zellveränderungen möglicher Krebsvorstufen, wobei noch kein Krebs vorliegt. Es besteht allerdings ein geringes Risiko Krebszellen zu entwickeln. Der Befund wird meist als leichte oder mäßige Dysplasie bezeichnet (analog zu CIN 1 und CIN 2). Gerade bei jungen Frauen kommt dieser Befund häufig vor.

Da sich die Veränderungen oft wieder von selbst zurückbilden, werden die IIID-Befunde abwartend kontrolliert. Bei einem wiederkehrenden gleichen Befund sollte eine Abklärung durch ergänzende Untersuchungen, wie die Kolposkopie (Scheidenspiegelung) oder weitere Zusatztests, erfolgen.

IVa

Unmittelbare Vorstadien des Gebärmutterhalskrebses

p
g

Bei diesem Befund liegen starke Zellveränderungen vor. Man spricht auch von einer schweren Dysplasie oder von einer „in-situ-Vorstufe“.

Die Veränderungen bilden sich ohne Behandlung nur selten zurück. Ein operativer Eingriff ist oft nicht zu umgehen.

IVb, V

Unmittelbare Vorstadien oder Krebs

IVb
p, g

V
p, g, e, x

Bei Abstrichen der Gruppe IVb und V ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich Krebs entwickelt hat.

Der Befund wir durch eine zusätzliche Gewebeprobe abgeklärt, wobei die weitere Behandlung von dem Ergebnis der Gewebeanalyse abhängig ist.