Private Krankenversicherung Ärzte Test

Wer wüsste besser als ein Facharzt wie gut die Leistungen einer privaten Krankenvollversicherung sind. Ärzte müssen sehr lange studieren und viele Prüfungen ablegen, bevor sie den Titel Doktor tragen dürfen. Aus diesen Grund ist das Einstiegsgehalt auch sehr hoch. Der junge Arzt kann sich nun entscheiden, ob er in eine private Ärztekrankenversicherung einsteigen möchte. Die Anbieter der PKV stellen hier unterschiedliche Tarife zur Verfügung. Angestellte Ärzte müssen vorerst bei der gesetzlichen Krankenkasse versichert werden. Die Allianz, Debeka und andere Versicherer gewähren dieser Berufsgruppe spezielle Rabatte.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif.

Die besten PKV Anbieter im Softair Unternehmensrating

Gesellschaft Ergebnis

  1. Alte Oldenburger Krankenversicherung AG bbbbb
  2. ARAG Krankenversicherungs-AG bbbbb
  3. DEVK Krankenversicherungs-AG bbbbb
  4. HanseMerkur Krankenversicherung AG bbbbb
  5. LVM Krankenversicherungs-AG bbbbb
  6. Provinzial Krankenversicherung Hannover AG bbbbb
  7. R+V Krankenversicherung AG bbbbb
  8. SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a. G. bbbbb
  9. Allianz Private Krankenversicherungs-AG bbbb
  10. Central Krankenversicherung AG bbbb
  11. Concordia Krankenversicherungs-AG bbbb
  12. HALLESCHE Krankenversicherung a.G. bbbb
  13. INTER Krankenversicherung AG bbbb
  14. Mecklenburgische Krankenversicherungs-AG bbbb
  15. uniVersa Krankenversicherung a. G. bbbb
  16. Debeka Krankenversicherungsverein a. G. bbb
  17. AXA Krankenversicherung AG bbb
  18. Barmenia Krankenversicherung a. G. bbb
  19. Continentale Krankenversicherung a.G. bbb
  20. DKV Deutsche Krankenversicherung AG bbb
  21. Gothaer Krankenversicherung AG bbb
  22. Landeskrankenhilfe V.V.a.G. bbb
  23. Münchener Verein Krankenversicherung a.G. bbb
  24. NÜRNBERGER Krankenversicherung AG bbb
  25. Süddeutsche Krankenversicherung a.G. bbb
  26. Württembergische Krankenversicherung AG bbb
  27. Bayerische Beamtenkrankenkasse AG bb
  28. HUK-COBURG-Krankenversicherung AG bb
  29. Pax-Familienfürsorge Krankenversicherung AG im Raum der Kirchen bb
  30. Union Krankenversicherung AG bb

Allianz bietet 2019 zwei Arztkrankentarife an

Private Krankenversicherung Ärzte Test

Die Allianz ist der größte Ärzteversicherer in Deutschland. Das Münchener Unternehmen stellt zwei Tarife auf den Markt. Der Ärzte Plus 100 ist als starker Komfortschutz anzusehen. Der Ärzte Best 100 wird vom Anbieter als „Premiumschutz mit Höchstleistungen“ bezeichnet. Je nach Versicherungswunsch sind die Erstattungen variabel gestaltet. Bei allen Offerten kann der Versicherungsnehmer sich mit der zusätzlichen Beitragsentlastung im Alter, Krankentagegeld, Pflegezusatzversicherung und Krankenhaustagegeldversicherung absichern. Weitere Themen:

Jetzt Vergleich anfordern >

Besonderheiten der Ärztetarife laut Stiftung Warentest

Laut dem bekannten Prüfungsinstitut, bieten die meisten Versicherer entsprechende Gruppentarife an. Ebenfalls kann es sich lohnen, wenn kleinere Spezialversicherer in Betracht gezogen werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für Mediziner in vielen Fällen angepasst. Medizinstudenten erhalten sehr günstige Tarife, ohne eine Leistungsminderung zu erfahren. Die Zeitschrift Finanztest empfiehlt den Interessenten, sich über die jeweilige Altersbegrenzung zu informieren.

Leistungen der Debeka-Arztpolicen

Das Koblenzer Unternehmen bietet für Studenten und Humanmediziner eine PV an, welche auf die Bedürfnisse zugeschnitten ist. Die Leistungen der privaten Krankenvollversicherung entsprechen dem allgemein bekannten Niveau. Im Bereich der Zahnmedizin gibt es eine Minderung. Werden im Jahr mehr als 1000 Euro im eingereicht, reguliert der Versicherer die Erstattung nach unten. Bei Rechnungen über 10.000 Euro muss ein Heil-oder Kostenplan vorgelegt werden. Ein Student zahlt laut dem Anbieter (Selbstbehalt 620 Euro) 100,19 Euro im Jahr. Ein Arzt mit dem Geburtsjahr 1985 ( Selbstbehalt 1240 Euro) zahlt den Versicherungsschutz 365,82 Euro im Monat.

Merkblatt für Mediziner

Der Verband der Privaten Krankenversicherung bietet für Ärzte und Ärztinnen ein Merkblatt für die private studentische Krankenkostenversicherung an. Dort werden die Verbraucher über die Abrechnungspraxis aufgeklärt. So lernen die Nutzer schnell den problemlosen Umgang mit den privaten Patienten.

Die wichtigsten Arztfachrichtungen

  • Allgemeinmedizin (Hausarzt)
    Anästhesiologie
    Anatomie
    Arbeitsmedizin (Betriebsmedizin)
    Augenheilkunde
    Biochemie
    Chirurgie
    Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Gynäkologie)
    Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
    Haut- und Geschlechtskrankheiten
    Humangenetik
    Hygiene und Umweltmedizin
    Innere Medizin
    Kinder- und Jugendmedizin
    Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
    Laboratoriumsmedizin
    Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
    Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
    Neurochirurgie
    Neurologie
    Nuklearmedizin
    Öffentliches Gesundheitswesen
    Pathologie
    Pharmakologie
    Physikalische und Rehabilitative Medizin
    Physiologie
    Psychiatrie und Psychotherapie
    Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
    Radiologie
    Rechtsmedizin
    Strahlentherapie
    Transfusionsmedizin
    Urologie

AXA bei Focus Money (Stand 2019)

Die AXA ist an angesehener Versicherer im Bereich der privaten Krankenkassenversicherung. In den Jahren 2017, 2018 und 2019 konnte sie die meisten Prüfer und Tester überzeugen. Die Leistungen der Tarife sind besonders für junge Mediziner sehr interessant, da hier die Prämien sehr gering kalkuliert sind. Laut Focus Money, hatte der französische Anbieter in der Vergangenheit sehr viele Beschwerden beim Aufsichtsamt. Doch dieses Problem hat die Versicherungsgesellschaft erkannt und entsprechend sein Kundenservice angepasst.

Die besten GKVs laut DFSI

Krankenkasse Geöffnet Punkte Note
HEK – Hanseatische Krankenkasse bundesweit 9,05 sehr gut
IKK Brandenburg und Berlin regional 8,60 sehr gut
TK – Techniker Krankenkasse bundesweit 8,23 sehr gut
actimonda krankenkasse bundesweit 8,22 sehr gut
BKK VBU bundesweit 8,08 sehr gut
SECURVITA Krankenkasse bundesweit (ohne GS) 8,03 sehr gut
BIG direkt gesund bundesweit (ohne GS) 7,97 sehr gut
AOK Baden-Württemberg regional 7,91 sehr gut
AOK PLUS regional 7,86 sehr gut
IKK Südwest regional 7,78 sehr gut
DAK-Gesundheit bundesweit 7,75 sehr gut
BKK VerbundPlus bundesweit 7,72 sehr gut
AOK Sachsen-Anhalt regional 7,69 sehr gut
BKK24 bundesweit 7,64 sehr gut
SBK bundesweit 7,59 sehr gut
Novitas BKK bundesweit 7,56 sehr gut
BKK DürkoppAdler regional 7,51 sehr gut
BKK Wirtschaft & Finanzen regional 7,40 gut
mhplus Betriebskrankenkasse bundesweit 7,35 gut
BARMER bundesweit 7,21 gut
BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER bundesweit 7,17 gut
BKK Herkules regional 7,13 gut
hkk Krankenkasse bundesweit 7,12 gut
BKK Freudenberg regional 7,05 gut
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland regional 7,03 gut
VIACTIV Krankenkasse bundesweit 7,00 gut
Salus BKK bundesweit 7,00 gut
BKK Akzo Nobel Bayern regional 6,94 gut
pronova BKK bundesweit 6,94 gut
BKK exklusiv regional 6,94 gut
Audi BKK bundesweit 6,87 gut
BKK Melitta Plus regional 6,79 gut
BKK HMR regional 6,78 gut
energie-BKK bundesweit 6,75 gut
Betriebskrankenkasse WMF bundesweit (ohne GS) 6,73 gut
Brandenburgische BKK regional 6,69 gut
AOK Bremen/Bremerhaven regional 6,65 gut
BKK VDN regional 6,62 gut
IKK gesund plus bundesweit 6,58 gut
BKK Linde bundesweit 6,58 gut
BKK Diakonie regional 6,58 gut
AOK NORDWEST regional 6,50 gut
AOK Hessen regional 6,49 gut
BKK Scheufelen regional 6,48 gut
AOK Niedersachsen regional 6,46 gut
BKK Technoform regional 6,32 gut
BKK advita regional 6,32 gut
R+V Betriebskrankenkasse bundesweit (ohne GS) 6,27 gut
Heimat Krankenkasse bundesweit 6,20 gut
AOK Bayern regional 6,17 gut
AOK Rheinland/Hamburg regional 6,15 gut
BAHN-BKK bundesweit 6,09 gut
KKH Kaufmännische Krankenkasse bundesweit 6,04 gut
Bosch BKK regional 6,04 gut

Beitragserhöhungen in der Vergangenheit geben Ausblick für die Zukunft

In den meisten Fällen sind Beitragsanpassungen nicht nötig gewesen. Doch einige Versicherer mussten die finanziellen Verluste durch Aktiengeschäfte ausgleichen. Versicherungsnehmer sollten daher auf die Bewertungen des Analysehauses Assekurata achten. Sie kontrollieren die Finanzkraft der Anbieter. Leser können so den zukünftigen Trend der Beitragsentwicklung erkennen. So spart der Nutzer später viel Geld.

Facharzt für Chirurgie

  • Allgemeine Chirurgie
    Gefäßchirurgie
    Handchirurgie
    Herzchirurgie
    Kinderchirurgie
    Orthopädie und Unfallchirurgie
    Plastische und ästhetische Chirurgie
    Thoraxchirurgie
    Viszeralchirurgie

Inter bietet viele Varianten der Ärzteabsicherung an

Die Inter bietet neben der normalen Police ( INTER QualiMed), spezielle Tarife für Ärzte, Zahnärzte und Studenten an. Der Tarif JAZ300A bietet viele Leistungen und Erstattungen für Studenten an. Dieser Schutz wurde von map-report und Focus Money, softfair und ascore entsprechend ausgezeichnet. Im Rating von Morgen & Morgen erhielt der Tarif die Bestbewertung von fünf Sternen. Die weiteren Tarife JA U, JE U und ZAZ U sind für selbstständige und angestellte Ärzte und Zahnärzte gedacht. Die Angehörigen können hier natürlich auch versichert werden.

Map-Report Testergebnis

PlatzierungAnbieterPunkteBewertung
Platz 1.Debeka83,60"mmm"
Platz 2.Deutscher Ring81,10"mmm"
Platz 3.Signal76,60"mmm"
Platz 4.R+V Versicherungen74,40"mmm"
Platz 5.Barmenia73,00"mmm"
Platz 6.Provinzial72,55"mmm"
Platz 7.Hallesche68,45"mm"
Platz 8.Alte Oldenburger68,35"mm"
Platz 9.HanseMerkur47,00"mm"
Platz 10.Concordia66,40"mm"

Vergleich für Arztpolice in der PKV durchführen

Wie auch immer sich der Verbraucher entscheidet, ist es sehr wichtig, die Tarife einem Vergleich zu unterziehen. Das Leistungsniveau der Anbieter ist extrem unterschiedlich. Die Kosten der Police sagen nichts über die Leistungsfähigkeit aus. Durch die Auswahl der individuellen Versicherungen können über die Prämie bis zu 600 Euro im Jahr eingespart werden. Auch sollten Bonusprogramme der Versicherungen berücksichtigt werden.

Weitere Arztberufe

  • Anästhesiologe/Anästhesist
    Anatom
    Angiologe
    Arbeitsmediziner
    Biochemiker
    Dermatologe
    Endokrinologe
    Forensischer Psychiater
    Gastroenterologe
    Gynäkologe: Frauenarzt
    Hämatologe
    Humangenetiker
    Internist
    Kardiologe
    Neonatologe: Kinderarzt
    Nephrologe
    Neurologe: Facharzt für Nervenheilkunde
    Neurochirurg
    Neuropädiater
    Nuklearmediziner
    Onkologe
    Ophthalmologe: Augenarzt
    Orthopäde
    Pädiater
    Pathologe
    Pharmakologe
    Pneumologe
    Psychiater
    Psychosomatiker
    Pulmologe
    Radiologe
    Rechtsmediziner
    Reproduktionsmediziner
    Toxikologe
    Transfusionsmediziner
    Urologe

Barmenia und der VHV+

Die Barmenia erkennt die Verantwortung des Arztes an und will den Kunden daher entsprechend versichern. Sämtliche Tarifoptionen werden bis auf zwei Ausnahmen zu 100 Prozent erstattet. Lediglich bei Zahnersatz und der Psychotherapie werden „nur“ 85 Prozent der Kosten reguliert. Laut dem Versicherer zahlt der Arzt für diesen Schutz 503,94 Euro im Monat, wenn eine Selbstbeteiligung von 300 Euro vereinbart und der Antragsteller nicht älter als 33 Jahre ist. Als Angestellter kostet die Police nur 251,97 Euro.

Jetzt Vergleich anfordern >

Was müssen Angestellte Ärzte beachten

Angestellte Ärzte unterliegen der gesetzlichen Versicherungspflicht. Wenn sie privat versichert sein wollen, müssen sie die Versicherungspflichtgrenze übersteigen. Erst dann kann die Aufnahme in eine PKV ermöglicht werden. Dann spielt jedoch das Gehalt des Angestellten keine Rolle mehr. Nur der Gesundheitszustand, das Alter und die Tarifauswahl haben dann einen Einfluss auf die Versicherungsprämie.

Nachteile entstehen durch die GKV in 2019

Bleibt der Mediziner dauerhaft in der gesetzlichen Krankenabsicherung, können über den Zeitraum einige Nachteile entstehen. Sicherlich können zwar die Familienmitglieder mitversichert werden, doch die Leistungen werden immer geringer ausfallen. Durch die unterschiedlichen Gesundheitsreformen wurden diese Minderungen festgelegt. Es kann davon ausgegangen werden, dass weitere Anpassungen in den nächsten Jahren folgen werden.

Was beim Wechsel der Anbieter beachten

Wer zu einem besseren Anbieter wechseln möchte, sollte das sehr genau überdenken. Ein Wechsel ist leicht und schnell vollzogen, doch leidet hier die Altersrückstellung. Jedes mal, wenn der Anbieter sich ändert, wird ein Teil der Rückstellung vom Versicherer einbehalten. Daher ist es sehr wichtig, dass die richtige und passende Versicherung von Anfang an ausgewählt wird. Eine Tarifanpassung innerhalb der Versicherung hat keine negativen finanziellen Folgen.

Zusätzliche Versicherung abschließen

Ärzte können schnell berufsunfähig werden. Besonders durch das Infektionsrisiko ist dieser Sachverhalt gegeben. Die Mediziner sind zwar durch die Ärztekammer abgesichert, doch erhalten die Mitglieder erst bei 100 Prozent Beeinträchtigung eine Rentenzahlung. Aus diesen Grund sollte sich diese Berufsgruppe mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. Zwar sind die Beiträge recht hoch, doch der Versicherungsschutz spricht hier für sich. Bereits ab 50 Prozent bekommt dann der Versicherte eine Entschädigungszahlung.

Private Krankenunfallversicherungen für Ärztepolicen im Testbericht

Die private Krankensicherung der Allianz, Debeka, Oldenburger, AXA und vielen weiteren, bieten hochspezialisierte Tarife für Ärzte, Zahnärzte, Mediziner und Studenten an. Bevor sich der Versicherungsnehmer für die PKV entscheidet, sollte er die Tarife auf deren Leistungen und dessen Beitrag genau untersuchen. Es stellt sich immer wieder heraus, dass eine teure Versicherung kein Garant für gute Leistungsfähigkeit ist.

Jetzt Vergleich anfordern >