AOK Private Krankenversicherung Test

Die gesetzliche Krankenkasse bietet mit einer Grundversorgung in Krankheitsfällen für die meisten Menschen einen soliden Schutz. Eine private Krankenversicherung wird immer noch als ein besonderer Luxus angesehen, der nur für eine kleine Bevölkerungsgruppe zur Verfügung steht. Dass die PKV jedoch nicht immer sehr teuer sein muss, zeigt unser private Krankenversicherung AOK Test. Kunden können dabei Zusatzkosten einsparen. Besonders Studenten können von Spezialtarifen profitieren, die sich in der Regel immer lohnen. Unser Test der PKV klärt auf: Viele private Krankenzusatzversicherungen sind bezahlbar. Die AOK Plus kommt im DISQ Ranking auf Platz 3.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif.

AOK Plus auf Rang 3 im Kundentest

  • 1 SBK Siemens-Betriebskrankenkasse 83,2 sehr gut
  • 2 Techniker Krankenkasse 81,4 sehr gut
  • 3 AOK Plus 79,1 gut
  • 4 Knappschaft 77,8 gut
  • 5 Pronova BKK 75,1 gut
  • 6 BKK Mobil Oil 74,3 gut
  • 7 IKK Classic 74,3 gut
  • 8 IKK Südwest 71,6 gut
  • 9 KKH Kaufmännische Krankenkasse 69,3 befriedigend
  • 10 AOK Bayern 69,2 befriedigend
  • 11 AOK Rheinland/Hamburg 69,1 befriedigend
  • 12 AOK Sachsen-Anhalt 68,9 befriedigend
  • 13 Barmer 68,8 befriedigend
  • 14 DAK-Gesundheit 68,2 befriedigend
  • 15 AOK Nordost 68,1 befriedigend
  • 16 AOK Hessen 67,8 befriedigend
  • 17 AOK Rheinland-Pfalz/Saarland 66,7 befriedigend
  • 18 AOK Niedersachsen 65,8 befriedigend
  • 19 AOK Baden-Württemberg 64,6 befriedigend

Es erfolgt eine Befragung der gesetzlich versicherten Kunden im Rahmen der DISQ Teststudie.

Jetzt Vergleich anfordern >

Statistisches Bundesamt veröffentlicht Ranking der beliebtesten Versicherungen

  • Allianz
    HUK Coburg
    ADAC
    R + V Versicherung
    ERGO (Hamburg Mannheimer/Victoria)
    Provinzial Versicherung
    DEVK
    Axa (Colonia/Nordstern)
    Signal Iduna
    LVM
    Gothaer Versicherung
    Generali Versicherung(Volksfürsorge)
    HDI/HDI-Gerling
    Debeka
    Aachen Münchener
    Nürnberger
    ARAG
    SV Versicherungen
    ERGO Direkt (Karstadt QuelleVersicherung)
    Cosmos Direct
    Hanse Merkur
    Zurich Versicherung
    Württembergische Versicherung
    VHV Versicherungen Hannover
    Continentale/Volkswohl
    Mannheimer
    Alte Leipziger
    DKV Deutsche Krankenversicherung
    Versicherungskammer Bayern
    D.A.S
    Advocard
    Deutscher Ring
    Hannoversche Lebensversicherung
    Barmenia Verischerungen
    WWK
    VgH Versicherung
    DA direkt
    Direct Line
    Central
    DBV
    VPV Vereinigte Versicherungen
    Asstel
    wgv-Versicherungen
    CSS Versicherung
    Leben Direkt
    Volksfürsorge
    Europa Versicherungen
    Münchner Verein
    Andere Direktversicherer
    Sonstige Versicherung

AOK Private Krankenversicherung Tests

AOK PKV Test

Im großen Testbericht der Stiftung Warentest gelten vorherige Ergebnisse meist auch in 2018. Im Test Vergleich der privaten Krankenvollversicherungen konnte sich ein Tarif mit „sehr gut“ absetzen. Die AOK als überzeugende gesetzliche Krankenversicherung bietet ein überzeugendes Leistungsspektrum. Darüber hinaus gab es viele Tarife der privaten Krankenkostenversicherung die mit einer „gut“-Wertung auch im Top Bereich lagen:

  • 1. Concordia mit dem Gesamturteil: „sehr gut“ (0,5)
  • 2. Huk-Coburg mit dem Gesamturteil: „gut“ (1,6)
  • 3. LVM mit dem Gesamturteil: „gut“ (1,9)
  • 4. Alte Oldenburger mit dem Gesamturteil: „gut“ (2,1)
  • 5. Central mit dem Gesamturteil: „gut“ (2,3)
  • 6. Debeka mit dem Gesamturteil: „gut“ (2,3)
  • 7. LVM mit dem Gesamturteil: „gut“ (2,3)
  • 8. Bayer. Beamten-KK mit dem Gesamturteil: „gut“ (2,5)
  • 9. R+V mit dem Gesamturteil: „gut“ (2,5)
  • 10. Barmenia mit dem Gesamturteil: „befriedigend“ (2,6)

Jetzt Vergleich anfordern >

DFSI Geamtrating der GKVs

  • Krankenkasse Gesamtergebnis Bonus-/Vorteilsprogramme Integrierte Versorgung Naturheilverfahren Indiv. Gesundheitsförderung Service Zahn Zusatzleistungen Wahltarife Ausland
    1. SECURVITA Krankenkasse 92,27% 100,00% 71,48% 100,00% 100,00% 100,00% 83,75% 100,00% 78,79% 100,00%
    2. HEK – Hanseatische Krankenkasse 91,76% 100,00% 89,23% 95,82% 100,00% 100,00% 100,00% 93,57% 64,75% 37,09%
    3. SBK 89,24% 100,00% 79,19% 72,72% 100,00% 100,00% 100,00% 93,57% 48,49% 100,00%
    4. Techniker Krankenkasse 88,71% 89,74% 92,36% 87,14% 86,02% 100,00% 83,75% 100,00% 100,00% 37,09%
    5. BARMER GEK 88,63% 100,00% 88,38% 86,41% 100,00% 100,00% 67,50% 93,57% 78,79% 37,09%
    6. DAK-Gesundheit 84,38% 100,00% 83,41% 82,23% 100,00% 100,00% 67,50% 68,67% 64,75% 37,09%
    7. R+V Betriebskrankenkasse 81,02% 96,32% 81,91% 36,40% 100,00% 100,00% 55,34% 86,41% 64,75% 100,00%
    8. mhplus Betriebskrankenkasse 76,42% 81,66% 67,13% 61,62% 100,00% 84,80% 67,50% 86,41% 100,00% 37,09%
    9. BKK ALP plus 74,67% 96,53% 52,84% 68,80% 100,00% 78,84% 67,50% 86,41% 78,79% 0,00%
    10. KKH-Allianz 74,31% 89,74% 64,27% 49,45% 100,00% 100,00% 67,50% 70,16% 64,75% 37,09%
    11. Hypovereinsbank BKK 73,20% 81,05% 62,44% 60,98% 100,00% 82,76% 67,50% 87,09% 64,75% 37,09%
    12. BKK Wirtschaft & Finanzen 73,08% 83,08% 53,35% 43,39% 100,00% 84,80% 67,50% 86,41% 64,52% 100,00%
    13. BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER 72,27% 96,53% 43,31% 48,60% 100,00% 88,41% 67,50% 86,41% 64,75% 37,09%
    14. Betriebskrankenkasse Mobil Oil 71,68% 88,05% 61,99% 39,86% 100,00% 100,00% 67,50% 86,41% 64,75% 0,00%
    15. Deutsche BKK 70,04% 68,37% 68,67% 35,44% 100,00% 84,80% 67,50% 70,16% 64,75% 100,00%
    16. Die Schwenninger Krankenkasse 69,76% 100,00% 34,29% 48,12% 100,00% 84,80% 67,50% 93,57% 64,75% 0,00%
    17. AOK Baden-Württemberg 69,10% 89,42% 48,99% 58,64% 100,00% 84,80% 83,75% 77,32% 27,27% 0,00%
    18. Brandenburgische BKK 68,65% 75,35% 46,08% 86,87% 100,00% 67,16% 55,34% 86,41% 78,79% 0,00%
    19. Salus BKK 68,61% 77,86% 77,72% 39,24% 100,00% 63,63% 40,86% 86,41% 64,75% 37,09%
    20. BKK Pfalz 68,34% 96,53% 35,65% 55,01% 100,00% 84,80% 83,75% 92,85% 13,01% 0,00%
    21. BKK Kassana 67,66% 78,47% 56,35% 43,34% 100,00% 60,40% 83,75% 100,00% 64,75% 0,00%
    22. SKD BKK 67,35% 92,45% 48,25% 56,79% 100,00% 67,16% 67,50% 86,41% 27,27% 0,00%
    23. BERGISCHE KRANKENKASSE 67,10% 86,82% 56,44% 61,46% 100,00% 88,41% 67,50% 45,82% 34,22% 0,00%
    24. AOK Rheinland/Hamburg 66,77% 92,96% 43,08% 34,85% 100,00% 100,00% 36,68% 70,16% 62,52% 37,09%
    25. AOK NORDWEST 64,47% 81,94% 23,06% 58,64% 86,02% 100,00% 48,83% 86,41% 62,52% 37,09%
    26. BKK ESSANELLE 64,33% 85,72% 32,96% 30,83% 100,00% 84,80% 83,75% 86,41% 27,27% 37,09%
    27. BKK DEMAG KRAUSS-MAFFEI 64,28% 68,19% 54,70% 21,18% 100,00% 76,72% 100,00% 80,66% 27,27% 62,91%
    28. BIG direkt gesund 64,11% 73,50% 23,04% 46,83% 86,02% 100,00% 65,08% 93,57% 85,96% 37,09%
    29. energie-BKK 64,00% 74,61% 45,52% 21,18% 100,00% 84,80% 100,00% 86,41% 27,27% 37,09%
    30. pronova BKK 63,73% 78,69% 56,85% 21,01% 100,00% 100,00% 40,86% 86,41% 27,27% 37,09%
    31. Heimat Krankenkasse 63,71% 84,88% 43,46% 16,88% 100,00% 73,20% 100,00% 86,41% 13,01% 37,09%
    32. BKK VBU 63,63% 85,92% 47,42% 7,00% 88,65% 100,00% 67,50% 92,85% 62,52% 0,00%
    33. hkk 63,14% 79,43% 48,41% 48,12% 100,00% 84,80% 33,15% 77,32% 27,27% 37,09%
    34. Novitas BKK 62,18% 85,94% 23,27% 14,34% 100,00% 100,00% 83,75% 64,41% 64,75% 37,09%
    35. AOK PLUS 61,97% 80,25% 25,34% 62,92% 86,02% 100,00% 26,64% 70,16% 62,52% 37,09%
    36. IKK classic 61,46% 79,26% 67,00% 12,01% 100,00% 67,56% 14,48% 67,81% 85,96% 37,09%
    37. BKK VDN 61,44% 78,70% 41,36% 33,08% 100,00% 75,23% 83,75% 92,85% 13,01% 0,00%
    38. Shell BKK/LIFE 61,00% 85,94% 41,50% 11,77% 100,00% 84,80% 34,35% 86,41% 51,74% 37,09%
    39. BKK advita 60,63% 89,40% 20,65% 21,18% 70,24% 84,80% 100,00% 64,56% 64,75% 37,09%
    40. AOK Sachsen-Anhalt 60,28% 77,32% 44,18% 45,23% 86,02% 84,80% 55,34% 70,16% 41,31% 0,00%

Vergleich Finanztest 2018 Krankentagegeld

In der Finanztest Ausgeabe Verlages Stiftung Warentest wurden zum ersten Mal private Krankentagegeldversicherungen die privat zusätzlich zur gesetzlichen Krankenversicherung abgeschlossen werden können, getestet. Freiwillig versicherte Arbeitnehmer in der gesetzlichen KV und Selbstständige könnten von diesen besonders profitieren, da die gesetzlichen Krankentagegelder für Gutverdiener häufig zu knapp sind. Gerade für Arbeitnehmer mit einem Einkommen von über 4.000 Euro brutto im Monat kann sich das private Krankentagegeld lohnen, da das gesetzliche Krankentagegeld auf zurzeit (Stand: Februar 2014) maximal 2.756,25 Euro begrenzt. Nach Abzug der Sozialversicherungen bleiben davon etwa 2.400 Euro übrig, was nicht nur den Lebensstandard einschränkt, sondern auch Zahlungsverpflichtungen in Gefahr bringen kann. Was mit der Krankenkasse während der Arbeitslosigkeit passiert, erfahren Sie auf diesem Artikel.

Die Assekurata zeichnet Krankenkassen aus (Stand 2018)

Die Ratingagentur Assekurata bewertet einige Krankenversicherungen mit einem Top-Ranking. Demnach schneiden die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG, die LVM Krankenversicherungs-AG und der Debeka Krankenversicherungsverein a.G. mit einem exzellenten Rating von „A++“ ab, der Bestwertung der Agentur. In allen drei Fällen konnten sie dieses Ergebnis sogar im Folgerating erzielen. Während die LVM in den Bereichen Sicherheit und Erfolg mit „exzellent“ bewertet wurde, konnte die Oldenburger zusätzlich auch im Bereich Beitragsstabilität eine exzellente Wertung einholen. Die Stärken der Debeka liegen besonders im Bereich Kundenorientierung und dem Unternehmenswachstum sowie der Attraktivität am Markt.

DISQ testet die gesetzlichen Krankenkassen

  • 1 SBK Siemens-Betriebskrankenkasse 84,4 sehr gut
  • 2 Techniker Krankenkasse 84,2 sehr gut
  • 3 AOK Plus 80,9 sehr gut
  • 4 IKK Classic 79,6 gut
  • 5 BKK Mobil Oil 78,4 gut
  • 6 Knappschaft 78,2 gut
  • 7 AOK Rheinland/Hamburg 73,8 gut
  • 8 KKH Kaufmännische Krankenkasse 71,0 gut
  • 9 DAK-Gesundheit 70,9 gut
  • 10 IKK Südwest 70,4 gut
  • 11 Barmer GEK 70,1 gut
  • 12 AOK Nordost 68,4 befriedigend
  • 13 AOK Bayern 65,8 befriedigend
  • 14 AOK Niedersachsen 64,9 befriedigend
  • 15 AOK Rheinland-Pfalz/Saarland 63,1 befriedigend
  • 16 AOK Baden-Württemberg 61,1 befriedigend

Auszeichnung in Focus Money Test

In einem Testbericht der Focus Money in Ausgabe 38/2012 wurden viele PKV unter die Lupe genommen und die besten davon gekürt. In Kooperation mit dem Analysehaus Franke und Bornberg wurden die Gewinner in der Testbewertung ermittelt. Die Gesellschaft Hallesche konnte dabei mit ihrem Tarif „NK Bonus“ das FFF-Rating ergattern und erhielt eine Gesamtnote von 1,30. Kurz darauf liegt der Anbieter R+V mit dem PKV Tarif „AGIL premium“ und erreicht eine Top-Bewertung von 1,55 und das FFF-Rating. Eine gute dritte Platzierung erhält schließlich die Süddeutsche mit ihrem Tarifpaket „A75“, „NATURprivat“, „ZS75“ und „S101“. Die Gesamtbewertung der PKV liegt mit dem FF-Rating und einem Gesamturteil von 1,60 im guten Bereich.

Jetzt Vergleich anfordern >

Basistarif PKV AOK

Seit Anfang 2009 gilt in Deutschland die Krankenversicherungspflicht. Das bedeutet, dass jeder der in Deutschland nicht gesetzlich versichert ist und auch keine andere Krankenversicherung besitzt, muss sich privat versichern. Der Basistarif bietet diesen Menschen einen vergleichbaren Schutz und Leistungen wie die der gesetzlichen Krankenversicherung. Allerdings kommen diese Tarife mit relativ hohen Kosten daher. Im Standardtarif für Erwachsene ab 21 Jahren schlägt diese Absicherung mit einem Preis von monatlich 569,63 Euro zu Buche. Kinder bis zum Alter von 15 Jahren zahlen hingegen je nach Versicherer etwa 226 Euro monatlich. Die Stiftung Warentest empfiehlt, dass freiwillig gesetzlich Versicherte in der Versicherung bleiben, da diese in der Regel nicht teurer ist und außerdem zusätzlich die Versicherung von Ehepartnern und Kindern ohne Einkommen mit einschließt.

Allgemeine Ortskrankenkassen (AOK)

  • AOK Baden-Württemberg
    AOK Bayern
    AOK Bremen/Bremerhaven
    AOK Hessen
    AOK Niedersachsen
    AOK Nordost
    AOK Nordwest
    AOK PLUS
    AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
    AOK Rheinland/Hamburg
    AOK Sachsen-Anhalt

Krankenkasse mit Pflegeversicherung

Wie in der gesetzlichen Krankenversicherung bei der AOK muss auch in der privaten Krankenversorgung die Pflegeversicherung mit abgeschlossen werden. Da die Pflegepflichtversicherung auch hier standardisiert geregelt ist, gibt es keine Beitragsunterschiede. Auch das Leistungsspektrum ist hier einheitlich geregelt. Wenn es zu längeren Arbeitsunfähigkeiten kommt, ist der Abschluss eines Krankentagegeldes besonders wichtig. Kunden sind gut beraten für diesen Fall vorzusorgen und das Risiko gering zu halten. Mit dem Abschluss einer privaten Krankentagegeldversicherung sind Einkommensausfälle und -verluste abgesichert. Hier gelangen Sie zum aktuellen Pflegeversicherungsvergleich.

Testsieger Finanztest 2018

Je nach Berufsgruppe unterscheiden sich die von den Testinstituten empfohlenen Versicherungstarife grundlegend. Die Finanztest 07/2013 hat viele Tarife auf deren Versicherungsschutz untersucht. Die folgende Aufstellung zeigt die Bewertungshierarchien abhängig von der Einkommensgruppe:

Private Krankentagegeldtarife (PKT) für Arbeitnehmer:

1. Huk-Coburg mit dem Tarif „KT6/30“ – Gesamtergebnis: gut (1,8)
2. Pax-Familienfürsorge mit dem Tarif „T43/30“ – Gesamtergebnis: gut (1,9)
3. Bayer.Beamten-KK (VKB) mit dem Tarif „TA43/30“ – Gesamtergebnis: gut (2,0)

PKT für Freiberufler im AOK Private Krankenversicherung Testanalyse

1. Bayer.Beamten-KK (VKB) mit dem Tarif „TAF22/130“ – Gesamtergebnis: sehr gut (1,4)
2. Huk-Coburg mit dem Tarif „KT3/130“ – Gesamtergebnis: gut (1,8)
3. Pax-Familienfürsorge mit dem Tarif „T22/130“ – Gesamtergebnis: gut (2,0)

PKT für Selbstständige im AOK Private Krankenversicherung Testnote

1. Huk-Coburg mit dem Tarif „KT6/70“ – Gesamtergebnis: sehr gut (1,5)
2. Pax-Familienfürsorge mit dem Tarif „T43/70“ – Gesamtergebnis: sehr gut (1,5)
3. HanseMerkur mit dem Tarif „T43/70“ – Gesamtergebnis: gut (2,1)

Geschichte der AOK Krankenversicherung bis 2018

Der Anfang der Allgemeinen Ortskrankenkassen geht bis zum Jahr 1884 zurück. Kurz nach der Einführung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) durch Bismarck 1883 wurden 8.200 Ortskrankenkassen gegründet. Arbeiter wurden damals ortsabhängig zugewiesen. Nach und nach wurden diese jedoch auf Kreisebene ausgeweitet und somit auch in ihrer Anzahl zusammengefasst. Größere Orte erhielten mit der Zeit eine einheitliche Anlaufstelle für Arbeiter und Heimarbeiter, die sich hier versichern konnten. Anfang der 90er Jahre gab es etwa 300 der Ortskrankenkassen. Mit der Einführung des Gesundheitsstrukturgesetzes konnten Arbeitnehmer nun frei wählen und es kam zum freien Wettbewerb aller KK. Dies führte zu weiteren Fusionen, sodass heutzutage nun 11 rechtlich eigenverantwortlich agierende AOKs bestehen. Auch ein zusätzliches Krankengeld ist wichtig.

Fazit zur AOK und private Krankenkostenversicherung Testzeugnis

Im Vergleich der private Krankenversicherung AOK Testbericht veranschaulichen wir die besten privaten Krankenversicherungen um Ihnen einen Einblick in das aktuelle Versicherungsangebot zu geben. Testsieger in der Focus Money in Zusammenarbeit mit dem Ratinginstitut Franke und Bornberg konnte 2012 die Hallesche mit ihrem Tarif „NK Bonus“ werden. Der Tarif wurde mit einem FFF-Rating und einem Gesamturteil von 1,30 als besonders hervorstechend ausgezeichnet. Der private Krankenvollversicherung AOK Policentest zeigt weitere Vergleiche wie die des privaten Krankentagegeldes. Für die individuelle Beratung zur PKV empfehlen wir einen unserer unabhängigen und kompetenten Versicherungsexperten. Für einen ersten Einblick in die PKV lohnt sich der Online-Tarifvergleich, damit Versicherungsleistungen und zu zahlende Beiträge abgeschätzt werden können. Vergleichen Sie die Angebote unter Vergleich.

AOK Baden-Württemberg laut test.de

  • Anzahl Geschäfts­stellen im gewählten Bundes­land 230
    Telefon­nummer 0 800/2 65 29 65
    Höchst­eintritts­alter für bisher nicht gesetzlich Kranken­versicherte, wenn eine Schwerbehin­derung fest­gestellt wird 44
    Krankenkassenbeitrag
    Beitrags­satz der Krankenkasse 15,60 Prozent
    davon aktueller Zusatz­beitrag 1,00 Prozent
    Höhe der Rück­lage 25 Prozent
    Service­leistungen
    Medizi­nische Hotline rund um die Uhr ja
    Beratung zu Hause: Flächen­deckend ja
    Persönliche Unterstüt­zung bei der Wahl eines Kranken­hauses ja
    Unterstüt­zung bei der Wahl eines Kranken­hauses über Daten­bank/ Such­maschine auf Home­page ja
    Unterstüt­zung bei der Suche nach einem Pfle­geheim­platz über Daten­bank/ Such­maschine auf Home­page ja
    Unterstüt­zung bei der Verfolgung von möglichen Behand­lungs­fehlern mit Fachleuten ja
    Elektronische Patientenquittung (Leistungen, die auf Versichertenkarte abge­rechnet wurden) ja
    Zweitmeinungs­verfahren 3 ja

Kassen werden 2018 überprüft

Über die AOK können die Mitglieder der gesetzlichen Kassen eine Zusatzversicherung abschließen. So kommen sie auch den Leistungsbereich der PKV in Anspruch nehmen. Laut Focus Money sind die Regelleistungen nur Befriedigend. Privat Versicherte können sich mit einer Krankentagegeldversicherung im Krankheitsfall absichern. Sie erhalten für den Zeitraum der Krankschreibung dann eine Form der Entschädigung. Im Rating schneiden die Tarife der AXA immer wieder gut ab.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kontaktdaten zur AOK Krankenversicherung

AOK-Bundesverband GbR
Rosenthaler Straße 31
10178 Berlin

Telefon: 030 34646-0
Telefax: 030 34646-2502

eMail: AOK-Bundesverband@bv.aok.de