Private Krankenversicherung Bonus

Der Private Krankenversicherung Bonus besteht aus einer speziellen Leistung, die nicht jede Versicherung anbietet. Ein solcher Bonus, wie er beispielsweise bei der Axa angeboten wird, ist eine Beitragsrückerstattung, eine geringere Prämie, sofern der Versicherte andere Policen bei der gleichen Versicherung hat. Allerdings kommt es vorwiegend auf den Tarif an. Fast jede Krankenkasse bietet derartige Vergünstigungen an.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif. 

Private Krankenkostenversicherung Bonus 2017

Private Krankenversicherung Bonus

Aus welchen Leistungen oder Extras der erwähnte Bonus besteht, hängt von der Versicherung alleine ab. Nachfolgend befassen wir uns mit diversen Extra-Leistungen, die unterschiedliche Versicherungen anbieten und fassen zusammen, was ein Vergleich im Vorfeld ausrichtet, um einen solchen Bonus zu erwischen. Denn wer ehrlich zu sich selbst ist: Wer hätte nicht gerne 50 Euro mehr im Jahr zur Verfügung, um sich beispielsweise eine neue Brille zu kaufen? Oder womöglich höhere Prozente, wenn es um die Zahlung von Heilmitteln geht?

Viele weitere interessante Infos zur privaten Krankenversicherung erhalten Sie hier. 

Jetzt Vergleich anfordern >

Neben Einkommensgrenze und Höchstalter

Um ein Mitglied in der PKV zu werden ist es erforderlich, ein paar Voraussetzungen zu erfüllen. In die private Krankenversicherung wechseln können beispielsweise nur jene, die nicht mehr versicherungspflichtig sind. Dies sind im Regelfall alle Selbständigen und Freiberufler. Ebenso sind Studenten dazu befähigt, Mitglied in der PKV zu werden, sowie Beamte im öffentlichen Dienst. Zuletzt bleibt die Einkommensgrenze von 56.250 Euro (2016), die überschritten sein muss und ein Höchstalter von 55 Jahren. Im Idealfall meldet man sich mit etwa 30 Jahren in der PKV an. Eine sinnvolle Erweiterung des Versicherungsschutzes ist der Abschluss einer Pflegezusatzversicherung oder vom Krankentagegeld.

Beitragsbemessungsgrenze bleibt gleich

Sofern sich ein Angestellter in der PKV anmeldet, gilt die gewöhnliche Beitragsbemessungsgrenze. Das bedeutet, dass er die Hälfte der monatlichen Prämie zahlt und der Arbeitgeber den Restbetrag. Dies läuft in der Regel auch bei der gesetzlichen Krankenkasse so. Daher ist es für viele einfacher, sich in der PKV anzumelden, wenn sie angestellt sind und den etwas höheren Beitrag somit nicht alleine tragen müssen. Beamte haben dazu die Hilfe ihres Dienstherrn, während Selbständige sämtliche Beiträge selbst bezahlen müssen.

Jetzt Vergleich anfordern >
Der Bonus der Axa im Tarif el Bonus n

Die Axa leistet im Jahr nicht nur einen 100-prozentigen Versicherungsschutz bei ambulanten und stationären Behandlungen. Sie übernimmt auch alle 2 Jahre eine 100-prozentige Übernahme bei der Neuanschaffung einer Sehhilfe. Der sogenannte El-Bonus-U-Tarif ist ein umfangreicher Versicherungsschutz zu einem günstigen Preis. Ferner unterstützt dieser Tarif diejenigen, die eine gesunde Lebensweise verfolgen, beziehungsweise über längere Zeit keine Leistung in Anspruch nehmen und nimmt Bonuszahlungen vor, worüber sich die Versicherten freuen dürfen. Zum Bonussystem der AXA auch unter https://www.private-krankenversicherung-im-test.de/axa/.

Tarife und Bonusprogramm

Bei Anbietern, wie bei der Barmenia, Hallesche, Allianz, Debeka und allen anderen Anbietern einer PKV, haben privat Versicherte einen Anspruch auf einen Bonus. Das bestätigen Focus Money und Stiftung Warentest. Selbstständige können frei entscheiden, ob sie eine gesetzliche Krankenabsicherung oder eine Krankenvollversicherung abschließen wollen. Angestellte haben diese Wahl nicht. Doch sie können durch Zusatzversicherungen den Versicherungsschutz deutlich erhöhen.

Das Bonus Programm der Allianz

Die Allianz bietet in ihrer Krankenvollversicherung das sogenannte Bonus-Programm an. Nimmt ein Versicherter beispielsweise ein Jahr lang keine Leistung in Anspruch, erhält er einen gewissen Prozentsatz seiner Beiträge zurück. Sind mehrere Jahre in Folge ohne Inanspruchnahme, werden aus den 15 Prozent der Rückerstattungen gleich 30 Prozent. Für viele Versicherte ist dies ein immenser Vorteil und auch eine Begründung, warum sie zur Allianz wechseln. Weil: Wer bekommt nicht gerne einmal im Jahr einen Teil seiner Beiträge zurück? Nähere Details zur Allianz Deutschland SE Versicherung unter https://www.private-krankenversicherung-im-test.de/allianz/ erreichbar.

Ab wann sich eine PKV wirklich lohnt, können Sie hier nachlesen. 

Private Krankenkassenversicherung und der Bonus 2017

Viele private Krankenversicherungen leisten eine jährliche Beitragsrückerstattung, andere erhöhen diese noch um eine weitere Bonuszahlung. Die Axa und Allianz sind nur zwei Versicherungen, die diesem Modell nachgehen, es kommt aber auch ein wenig auf den Tarif an. Der Private Krankenpolice Bonus ist in jedem Fall eine schöne Möglichkeit, die eigene Gesunderhaltung zu fördern und den Versicherten somit ein wenig zurück zu geben, sofern dies nicht über die Leistungen notwendig ist.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl der Anbieter, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema private Krankenversicherung Test.