Private Krankenversicherung chronisch Krank

Selbstständige und Beamte gehören zu der Berufsgruppe, die sich zwischen einer private Krankenversicherung (PKV) und einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) entscheiden können. Nun kann es aber vor kommen, dass bei der Gesundheitsprüfung festgestellt wird, dass bereits eine chronische Erkrankung vorliegt. Ob dann immer noch die Möglichkeit besteht eine PKV abzuschließen, soll der folgende Artikel klären. Die Liste der chronischen Krankheiten finden Sie im Beitrag ebenfalls.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif.

Private Krankenversicherung Chronisch Krank 2018- Gesetzliche Kasse

Frau bezahlt Gemüse an der Kasse im Supermarkt

PKV chronisch Krank

Alle deutschen Staatsbürger sind versicherungspflichtig. Dabei ist die gesetzliche Krankenversicherung teil des deutschen Gesundheitssystems. Die gesetzliche Krankenkasse ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung. Der Tarif der gesetzlichen Krankenversicherung steht über das Einkommen fest. Dieser ändert sich nur bei gesetzlichen Änderungen oder Zusatzbeiträgen der jeweiligen Krankenkasse.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die beliebtesten Versicherungen laut Statistisches Bundesamt

Allianz
HUK Coburg
ADAC
R + V Versicherung
ERGO (Hamburg Mannheimer/Victoria)
Provinzial Versicherung
DEVK
Axa (Colonia/Nordstern)
Signal Iduna
LVM
Gothaer Versicherung
Generali Versicherung(Volksfürsorge)
HDI/HDI-Gerling
Debeka
Aachen Münchener
Nürnberger
ARAG
SV Versicherungen
ERGO Direkt (Karstadt QuelleVersicherung)
Cosmos Direct
Hanse Merkur
Zurich Versicherung
Württembergische Versicherung
VHV Versicherungen Hannover
Continentale/Volkswohl
Mannheimer
Alte Leipziger
DKV Deutsche Krankenversicherung
Versicherungskammer Bayern
D.A.S
Advocard
Deutscher Ring
Hannoversche Lebensversicherung
Barmenia Verischerungen
WWK
VgH Versicherung
DA direkt
Direct Line
Central
DBV
VPV Vereinigte Versicherungen
Asstel
wgv-Versicherungen
CSS Versicherung
Leben Direkt
Volksfürsorge
Europa Versicherungen
Münchner Verein
Andere Direktversicherer
Sonstige Versicherung

Versicherer mit hoher Substanzkraft laut DFSI

UnternehmenSubstanzkraft  
DFSI PunkteDFSI RatingDFSI Note
SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G.87.75AA+Sehr Gut (1,2)
Allianz Private Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft86.86AA+Sehr Gut (1,2)
INTER Krankenversicherung AG85.37AA+Sehr Gut (1,3)
Württembergische Krankenversicherung Aktiengesellschaft85.24AA+Sehr Gut (1,3)
DEVK Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft84.46AA+Sehr Gut (1,3)
ENVIVAS Krankenversicherung Aktiengesellschaft84AA+Sehr Gut (1,3)
Mecklenburgische Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft83.71AA+Sehr Gut (1,4)
Concordia Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft82.62AA+Sehr Gut (1,4)
HanseMerkur Krankenversicherung AG82.43AA+Sehr Gut (1,4)
Provinzial Krankenversicherung Hannover AG81.8AA+Sehr Gut (1,5)
Münchener VEREIN Krankenversicherung a.G.80.55AA+Sehr Gut (1,5)
Central Krankenversicherung Aktiengesellschaft80.42AA+Sehr Gut (1,5)
ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG80.19AA+Sehr Gut (1,5)
vigo Krankenversicherung VVaG79.25AAGut (1,6)
DEUTSCHER RING Krankenversicherungsverein auf Gegenseitigkeit79.19AAGut (1,6)
uniVersa Krankenversicherung a.G.78.79AAGut (1,6)
R+V Krankenversicherung Aktiengesellschaft77.41AAGut (1,7)
ARAG Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft77.39AAGut (1,7)
Nürnberger Krankenversicherung Aktiengesellschaft77.06AAGut (1,7)
Barmenia Krankenversicherung a.G.76.33AAGut (1,7)
LVM Krankenversicherungs-AG76.1AAGut (1,7)
Continentale Krankenversicherung a.G.75.51AAGut (1,8)

Gesetzlicher Krankenversicherungsschutz Zuzahlungen

Der Versicherte muss sich an bestimmten Leistungen beteiligen. Das soll bewirken, dass auch im Rahmen einer Versicherung kostenbewusst gehandelt wird und die Leistungen verantwortungsvoll In Anspruch genommen werden. Für chronisch Kranke gilt jedoch eine geringere Belastungsgrenze von nur 1 Prozent der jährlichen Bruttoeinnahmen. Dazu muss allerdings die Krankenkasse Ihre Krankheit als chronisch anerkennen und Sie müssen sich absolut therapiegerecht verhalten.

Liste möglicher chronischer Krankheiten

  • Morbus Parkinson
  • Basalganglienerkrankungen
  • Sekundärer Parkinsonismus
  • Hyperkinetische Störungen
  • Hypothyreose (Kretinismus)
  • Schilddrüsen-Erkrankungen
  • Struma und Thyreotoxikose
  • extrapyramidale Bewegungsstörungen
  • Chronischer Schmerz
  • Affektive Störungen
  • Depression
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Demenz
  • Diabetes
  • Multiple Sklerose
  • demyelisierende Erkrankungen des ZNS
  • Pulmonale Herzkrankheit
  • Erkrankungen des Lungenkreislaufes
  • Atherosklerose
  • periphere Gefäßerkrankung
  • Hypotonie
  • Emphysem
  • Chronische obstruktive Bronchitis
  • akutes Lungenödem
  • respiratorische Insuffizienz
  • Postinflammatorische
  • interstitielle Lungenfibrose
  • Aortenaneurysma

Private Krankenkostenversicherung

In einer privaten Krankenversicherung wird der Preis in Abhängigkeit von Lebensalter, Geschlecht und Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss kalkuliert. Dieser Preis wird dann während der gesamten Versicherungsdauer konstant gehalten. Die Finanzierung dieser Versicherung erfolgt über Rückstellungen vorhergegangener Beiträge. Ein chronisch kranker hat in der Regel einen höheren Betrag zu zahlen, als ein gesunder Mensch. Eine Chefarztbehandlung ist ein wesentlicher Bestandteil einer PKV.

Kosten, die bei chronischer Krankheit entstehen

Wird eine Police neu abgeschlossen, müssen Sie Fragen bezüglich Ihres Gesundheitszustandes beantworten. Resultiert daraus ein erhöhtes Risiko, kann sich der Tarif gegebenenfalls erhöhen. Sind Sie allerdings bereits privat versichert, ist dies nicht der Fall. So können Sie während des Versicherungszeitraumes chronisch erkranken ohne dass die Krankheit Auswirkungen auf ihren Beitrag hat. Die Leistungen für chronisch kranke Menschen der gesetzlichen Krankenkassen sind limitiert, Zuzahlungen kosten viel Geld, ein Wechsel in die private Absicherung aus der GKV lohnt sich aber auch nicht immer. In vielen Fällen bietet auch eine Zusatzversicherung eine gute Alternative für die Versicherten. So bieten die Versicherungen unter anderem auch eine bessere Behandlung im Krankenhaus. Denn im Rahmen einer gesetzlichen Kasse gibt es keine Sonderleistungen wie Chefarztbehandlung oder Einbettzimmer bei einem Aufenthalt im Krankenhaus.

Was tun bei Ablehnung

Eine private Krankenvollversicherung hat das Recht, einen Antragssteller abzulehnen, wenn dessen Versicherung ein zu hohes Risiko bedeuten würde. Das gilt vor allem bei chronisch Kranken, an Aids erkrankten oder bei Herzfehlern. Für junge gesunde Menschen mit gutem Einkommen wird somit ein Wechsel in die private Krankenversicherung attraktiver. Das aktuelle Testergebnis der Continentale Versicherung hier.

Liste chronischer Krankheiten II

  • Medikamentöse Nebenwirkungen
  • Krebs
  • Rheumatoide Arthritis
  • entzündliche Bindegewebskrankheiten
  • Gicht
  • Arthritis urica
  • Osteoarthrose
  • Spondylose
  • assoziierte Erkrankungen
  • Osteoarthrose der Wirbelsäule
  • Wirbelgleiten
  • Spondylolisthesis
  • Spondylolyse
  • Bandscheibenerkrankungen
  • Bandscheibenvorfall

Der Wechsel 2018

Sind Sie als chronisch Kranker privat Krankenversichert und wollen zu einer anderen privaten Krankenversicherung wechseln, würde sich nun anhand der Gesundheitsfragen ihr zusätzlich verteuern. Es ist daher ratsam nicht den privaten Versicherer zu wechseln, wenn bereits eine chronische Krankheit besteht. Auch werden Sie durch ihr nunmehr höheres Alter ebenfalls neu eingestuft. Alles zum Thema Wechsel hier.

Beitragserhöhung sind meist nötig

Beitragserhöhungen bei einer privaten Krankenversicherung werden generell für alle Versicherten durchgeführt. Es sind jeweils Tarifgemeinschaften der einzelnen Tarife betroffen. Eine Tarifgemeinschaft umfasst allerdings oft nahezu alle Versicherte eines Versicherungsunternehmens. Individuelle Erhöhungen gibt es nicht. Ebenso kann eine private Krankenkassenversicherung Ihnen nicht aufgrund Ihrer Krankheit kündigen. Alles zu den Kosten auf dieser Seite.

Rückwechsel privat zu gesetzlicher

Ein Rückwechsel von einer privaten zur gesetzlichen Krankenversicherung ist bedingt möglich, allerdings alles andere als einfach. So muss das Einkommen von Arbeitnehmern unter die Versicherungspflichtgrenze fallen. Sind Sie selbstständig oder Freiberufler besteht generell gar keine Möglichkeit zu wechseln. Ebenso wird es problematisch wenn der Versicherte das 55. Lebensjahr bereits erreicht hat.

Vertrag plus Leistungen

Zunächst sollten alle zur Verfügung gestellten garantierten Leistungen festgehalten sein. Sie müssen dabei „garantiert“ sein, ansonsten kann die Versicherungsgesellschaft diese Leistungen jederzeit streichen. Sie sollten sich genau durchlesen, ob wirklich alle gewünschten Leistungen abgedeckt werden. Ebenso sollten Sie nach nicht-gewünschten Leistungen suchen, da durch diese oft Zusatzkosten entstehen können.

Leistungsniveau Basistarif

Alle Versicherungsverträge sollten für einen Basistarif der privaten Krankenversicherung die gleichen Formalitäten erfüllen wie ein Versicherungsvertrag der gesetzlichen Krankenversicherung. Es dürfen also keine Risikozuschläge festgehalten werden. Auch müssen Fahrtkosten, Mutterschaftsgeld und andere Leistungen, welche in der gesetzlichen Krankenversicherung angeboten werden, hier ebenfalls vorhanden sein.

Hilfe durch Anwalt

Selbst wenn Sie sich den Vertrag Wort für Wort durchlesen, so kann immer noch etwas übersehen werden. Die Kenntnis des Versicherungsnehmers im Bereich Versicherungen ist dabei oft ausschlaggebend. Es ist aus diesem Grund ratsam, sich die Meinung eines Anwaltes zu holen. Eine Beratung ist dabei in der Regel verhältnismäßig preiswert. Außerdem kennt ein Anwalt grundsätzlich die Bedingungen eines Vertrages und kann Sie somit optimal betreuen und helfen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Ausland und Urlaub

Falls Sie chronisch krank sind, Urlaub machen wollen und gesetzlich krankenversichert sind, sollten sie sich eine private Auslandsreise-Krankenversicherung zulegen. Das gilt insbesondere für Reisen außerhalb von Europa, da die deutschen Kassen keine medizinischen Leistungen für Australien, Asien, Amerika oder Kanada übernehmen. Ein Krankenrücktransport wird Ihnen selbst in Europa nicht erstattet.

Urlaub als Sonderfall 2018

Chronisch Kranke sind allerdings häufig selbst mit einer zusätzlichen privaten Reisekrankenversicherung nicht genügend geschützt. Falls eine Behandlung im Ausland vorhersehbar ist, stellt sich die Versicherung oft quer und zahlt nicht. Achten Sie also als chronisch Kranker darauf, dass diese Lücke vor dem Beginn ihrer Reise geschlossen ist und sprechen Sie notfalls noch einmal persönlich mit ihrer Reisekrankenversicherung.

Behandlung & Zuzahlungsbefreiung in in der GKV

Auf Grund der höheren Aufwendungen erhalten chronisch kranke Menschen Vorteile, die andere nicht bekommen. So zahlen die Kassen immer dann bereits geleistete Zuzahlungen an die Versicherungsnehmer zurück, wenn ein Prozent der Einkommensgrenze für die Kosten im Rahmen der Behandlung und Zahlungen für Medikamente überschritten worden ist. Damit soll die Belastungsgrenze minimiert werden. Wichtige Informationen zum Thema Krankheit und gesetzliche Krankenkasse, Leistungen der privaten Versicherung bei schweren Erkrankungen, Vergleich der beiden Systeme, Tarife für Ärzte und weitere Themen auch unter https://www.private-krankenversicherung-im-test.de/news/.

Krankenkassen chronisch Kranke Behandlung DMP

Für chronisch Kranke gibt es spezielle Behandlungsprogramme von den Krankenkassen – den sogenannten „Disease-Management-Programm“ (DMP). Rund eine Million Menschen sind bereits bundesweit Teil solcher Programme. DMP hat das Ziel, den Behandlunsablauf zu optimieren und die medizinische Versorgung zu steuern und zu verbessern. Ebenso sollen dadurch teure Folgeerkrankungen vermieden werden können.

Chronisch Kranke Behandlung und medizinische Versorgung

Grundlage am erfolgreichen Anwenden von DMPs ist die Beteiligung von Ärzten, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen. Die Ärzte müssen dabei ebenso ihre Behandlung stärker am derzeitigen Stand der Wissenschaft ausrichten. Treten seltener Komplikationen auf, wird eine Behandlung insgesamt billiger für die Krankenkassen. Bei der Auswahl der Medikamente muss sich der Arzt an bestimmte Vorgaben halten und nur im bestimmten Einzelfall abweichen.

Behandlung DMP Teilnahme

DMPs stehen jedoch nicht für alle chronisch Kranken zur Verfügung. So müssen zum Beispiel Menschen mit Rückenleiden oder mit Rheuma weiterhin ohne DMPs auskommen. Die Krankheiten, die eine Unterstützung durch strukturierte Behandlungsprogramme bekommen, werden durch das Bundesministerium festgelegt. Die entsprechende Verordnung ist am 1.Januar.2005 in Kraft getreten.

Öffnung der Versicherungsgesellschaften

Bei etlichen Versicherungen können auch Menschen mit schweren Krankheiten noch für einen geringen Aufschlag und Selbstbeteiligung versichert werden. Zwar wird eine Risikoaufschlag verlangt, dieser überschreitet allerdings nicht die 30-Prozent-Marke. Das gilt selbst bei Diabetes oder einer anderen Erkrankung. Für private versicherte Kinder gilt es in der Regel keine Zuschläge zu zahlen. Weitere Antworten finden Sie auch auf diesem Beitrag, wenn Sie Interesse gefunden haben sollten.

Private Krankenversicherung 2018 und chronisch Krank

Ein Wechsel in die private Krankenversicherung sollte stets mit Bedacht vollzogen werden; insbesondere bei chronisch Kranken. Achten Sie auf gesetzliche und private Rahmenbedingungen und vergleichen Sie verschiedene Tarife bis Sie einen finden, der ihre gewünschten Leistungen abdeckt und die nicht gewünschten außen vor lässt. Der Wechsel in die private Krankenkostenversicherung ist stets eine ideale Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Jetzt Vergleich anfordern >