Private Krankenversicherung Direktversicherung

Die Private Krankenversicherung Direktversicherung ermöglicht die Ansammlung einer Rentenvorsorge, die sich im Grunde selbst finanziert. Zusammengestellt wird sie aus gesparten Steuern und Sozialabgaben. Die Direktversicherung selbst gehört zur Gruppe der betrieblichen Altersvorsorge, die Beiträge werden also demnach direkt über den Arbeitgeber einbehalten, im Zuge der Lohnabrechnung. Ausschlaggebend ist, was die Rechte angeht, das Datum des Abschlusses. Wer also noch ältere Policen besitzt, sollte sich darüber informieren, welche Vorteile sie generell bringt.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif. 

Private Krankenversicherung Direktversicherung 2017

Private Krankenversicherung Direktversicherung

Wie ein Vertrag für die Direktversicherung aussieht, hängt vom Versicherer ab. Entscheidend ist, dass diejenigen, die Mitglied in der privaten Krankenkassenversicherung sind, immense Vorteile von ihr haben, da sie sich mit entscheidenden Abgaben zur Steuererklärung nicht befassen müssen. Entscheidend ist allerdings, ob die Direktversicherung vor oder nach dem 1. Januar 2005 geschlossen wurde. Anhand dieser Parameter entscheidet sich auch die Versteuerung innerhalb der Rentenphase sowie die Bezugsberechtigung für Hinterbliebene.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die besten Direktversicherungen im n-tv Ranking

  • 1 CosmosDirekt 80,9 sehr gut
  • 2 Allsecur 79,1 gut
  • 3 HUK24 77,3 gut
  • 4 Hannoversche 77,0 gut
  • 5 R+V24 76,4 gut
  • 6 Ergo Direkt 75,9 gut
  • 7 DA Direkt 74,2 gut
  • 8 Direct Line 74,0 gut
  • 9 Sparkassen Direktversicherung 73,6 gut
  • 10 Europa 73,5 gut
  • 11 AdmiralDirekt.de 73,1 gut

Der Gesamt-Schnitt der Kfz Direktversicherer liegt bei 75,9 Punkten.

Spezielle Zusätze zur Direktversicherung

Die Direktversicherung lässt sich mit ein paar bestimmten Optionen beim Abschluss versehen. So gibt es Kombinationstarife, die sowohl Renten-, Berufsunfähigkeits- oder Unfallzusatzversicherungen neben der Direktversicherung einschließen. Derartige Produkte sind aber auch nur effektiv, wenn man nicht bereits eine solche Versicherung hat, oder der bestehende Tarif nicht so viele Leistungen enthält. Dank dieser Optionen können unterschiedliche Vorsorgemodelle zusätzlich abgeschlossen werden, die im Alter oder Invalidität greifen. Weitere Direktversicherer gibt es im Bereich Risikolebensversicherung und Lebensversicherung. Mehr zum Thema Krankenzusatzversicherung hier auf dieser Seite. 

Direktversicherung seit dem 1. Januar 2005

Alle Verträge, die nach dem 1. Januar 2005 geschlossen wurden, beruhen auf Paragraph 3, Nr. 63 des EStG. In diesem ist niedergeschrieben, dass alle Beiträge bis zur Beitragsbemessungsgrenze von 4 Prozent steuer- und sozialversicherungsfrei sind. Innerhalb der Rentenphase erfolgt die Versteuerung in voller Höhe, der Einsatz der Fünftelregelung ist nicht nicht möglich. Bezugsberechtigt als Hinterbliebene sind Ehegatten, Kindergeldberechtigte Kinder, Lebensgefährten, früherer Ehegatten und gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaftspartner.

Direktversicherung vor dem 1. Januar 2005

Alle gesetzlichen Regelungen bezüglich der Direktversicherungen vor dem 1. Januar 2005 sind in Paragraph 40b des EStG nachzulesen. Steuerpflichtig sind alle Beiträge bis zu einer Höhe von 1.752 Euro jährlich. Sie werden mit 20 Prozent versteuert, zuzüglich der Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag. Innerhalb der Rentenphase sind Kapitalauszahlungen steuerfrei, was im Paragraph 22, Nr. 5 des EStG geregelt ist. Für Hinterbliebene gibt es keine Begrenzungen, weshalb die Auszahlung an beliebige Personen möglich ist.

Jetzt Vergleich anfordern >
Private Krankenkostenversicherung Direktversicherung- Was geschieht beim Arbeitgeberwechsel

In der heutigen zeit ist es immer wieder üblich, dass jemand den Arbeitsplatz wechselt. Scheidet ein Versicherter aus dem Unternehmen aus, ist er dazu verpflichtet, die Versicherung weiter zu zahlen. Ist er finanziell dazu nicht in der Lage, kann er eine Beitragsfreistellung erwirken, eine Kündigung ist aufgrund der Verfügungsbeschränkung in Paragraph 2, Absatz 2 BetrAVG nicht möglich, sofern der Betroffene nicht das 60. Lebensjahr erreicht hat. Beim Antreten einer neuen Stelle ist eine problemlose Fortführung der Versicherung möglich.

Direktversicherungen im Rahmen der bAV

  • Basler Lebens­versicherung
    Concordia oeco Lebens­versicherung
    Inter Lebens­versicherung
    Itzehoer Versicherungen
    Landes­lebens­hilfe
    LVM
    Meck­lenburgische
    Münchener Verein
    Neue leben
    Öffent­liche Lebens­versicherung Berlin Brandenburg
    Öffent­liche Lebens­versicherung Braun­schweig
    Öffent­liche Versicherungen Oldenburg
    PB Lebens­versicherung
    Saar­land Lebens­versicherung
    Signal Iduna
    Sparkassen-Versicherung Sachsen
    Sparkassen-Versicherung Stutt­gart
    Swiss Life
    Targo Lebens­versicherung
    Universa
    Versicherungs­kammer Bayern
    VPV
    WWK

Hier erfahren Sie mehr zu den Anbietern der PKV. 

Wie die PKV auf die Direktversicherung 2017 einwirkt

Privatversicherte haben einen entscheidenden Vorteil. Wie bereits beschrieben, ist jede Zahlstelle dazu verpflichtet, die Krankenkassenbeiträge zur gesetzlichen Krankenunfallversicherung einzubehalten und an die Krankenkasse zu zahlen. Wer in der PKV versichert ist, bleibt davon verschont. Tritt ein Leistungsfall ein, ist die Versicherungsgesellschaft dazu verpflichtet, dies der Krankenversicherung zu melden. Anschließend unterzeichnet der Versicherte eine Erklärung, die ihn als Mitglied in der PKV auszeichnet. Dementsprechend können sich Privatversicherte einigen Ärger diesbezüglich ersparen.

test.de vergleicht Direkt­ver­sicherungen mit abge­senkten Garan­tien 07/2017

Die besten Direktversicherungen nach Rentenzusage sind:

  • Metallrente StRSKU2U1
    Allianz RSKU2U1
    Generali Z001 N1
    DEVK Eisenbahn L R4 10
    DEVK N R4 10
    Volkswohl Bund G SR TG5
    Gothaer CR17-141
    Volkswohl Bund SR TG

Gesetzlicher Schutz kann privat erweitert werden

Angestellte, Selbstständige, Freiberufler und auch Studenten müssen jetzt schon eine Altersvorsorge besitzen, wenn sie als Rentner keine finanzielle Sorgen haben wollen. Dieses System der Vorsorge existiert auch bei der privaten Krankenabsicherung (PKV). Damit die Beiträge im Alter stabil bleiben, wird in den aktiven Arbeitsjahren eine Altersrückstellung generiert. Bei der GKV gibt es nicht dieses System. Aus dieses Grund muss der normale Arbeitnehmer auch die Beitragsbemessungsgrenze überschreiten. Für immer mehr Arbeitgeber wird es auch immer wichtiger, mit einer private Pflegeversicherung vorzusorgen. Laut unterschiedlichen Quellen (Autor) , wurden in den letzten Jahren immer mehr Krankenzusatzversicherungen oder betriebliche Altersvorsorgen abgeschlossen.

Private Krankenkassenversicherung 2018 und die Direktversicherung

Die Private Krankenversicherung Direktversicherung ist eine Möglichkeit der Altersvorsorge, welche direkt über den Arbeitgeber abgewickelt wird. Ist man Mitglied in der PKV, geht man einigen Problemen in Bezug auf die Auszahlung während der Rente aus dem Weg. Ausschlaggebend ist hierbei, wann die Versicherung geschlossen wurde. Der Stichtag ist der 1. Januar 2005. Anhand dieses Datums lässt sich leicht herausfinden, welche Rechte und Pflichten man hat und welche Vorteile man nutzen kann, die man auch bei der Steuer ohne Weiteres berücksichtigen darf. Hier gelangen Sie zum Zahnzusatzversicherungen Test.

Jetzt Vergleich anfordern >